Beiträge

  • Profilbild Alex130993

    Verletzten und augenscheinlich nicht lebensfähigen (mehrere Minuten Bauch nach oben,kein umdrehen möglcich+kleine wunden und wucherungen)Meterhwcht bauch nach oben einfach auf dem rückenliegend und aufgebläht im gewässer zurück lassen oder entnehemn und sinnvoll link 2teres gwmacht und dafür einen shitstorm kassiert ...

    01.07.21 13:07 6
  • Profilbild Fynn Wode

    letztendlich entscheidet das der Fänger selbst. Du hast deine Prüfung abgelegt und dich damit mehr oder weniger dazu verpflichtet im Sinne des Fisches zu handeln.
    Wenn du sagst das der Fisch Verletzungen hatte die er nicht überlebt hätte dann ist das deine Entscheidung.
    Das es überall schwarze Schafe gibt die das zu ihren gunsten nutzen und fische extra schlecht behandeln wissen wir alle. Genau so gibt es leider auch genug Leute die der Auffassung sind sie seien Petrus höchst Persönlich und meinen sie können sehen das die Kiemen des Fisches in Ordnung sind obwohl sie den fisch nie außer auf bildern ohne Kiemen gesehen haben.
    meiner Meinung nach ist das oft purer Neid.
    lass dir den fang davon nicht kaputt machen und beim nächsten mal würde ich an deiner Stelle nicht drauf eingehen oder sowas dann nicht hochladen
    Petri Heil 🤜🤛

    01.07.21 13:13 20
  • Profilbild Theo.W

    Hast halt hardcore C&R Angler abbekommen, die sich mit ihrem eigenen Neid auffressen werden. Wie es oben schon gesagt wurde, sobald du der Meinung bist, das er es nicht schafft, dann schlägst du ihn lieber ab, als das er elendig verstirbt.
    Lass dich von solchen nicht runtermachen und weiterhin Petri✌🏼✌🏼

    01.07.21 13:20 13
  • Werbung
  • Profilbild Alex130993

    Petri Dank
    so werde ich es machen
    habe den fisch halt trotzden hochgeladen weil ich denke das es zum angeln dazu gehört das sowas passieren kann und es ja teotzdem ein hammer fang bleibt

    01.07.21 13:21 5
  • Profilbild Marc F.

    Hat er denn wenigstens geschmeckt?

    01.07.21 13:39 0
  • Profilbild Alex130993

    sind filets draus geschnitten
    ein teil wird heute abend probiert ein teil verschenkt und einen link ich also noch nichts zu sagen

    01.07.21 13:42 0
  • Werbung
  • Profilbild basti.98

    Den Kopf würd ich aber austopfen lassen

    01.07.21 13:52 0
  • Profilbild basti.98

    ausstopfen

    01.07.21 13:52 0
  • Profilbild Alex130993

    am unterkiefer hatte er eine wucherung
    also nicht das schönste modell zum ausstopfen
    habe mir aber einen riesigen zahn aufgehoben

    01.07.21 13:57 0
  • Profilbild David_S

    Petri heil zum Fisch. Warum soll man einen Meterhecht nicht verwerten? Die alte Diskussion... völlig legitim diesen Fisch mitzunehmen- egal ob tödlich verletzt oder putzmunter (solange maßig und nicht in Schonzeit; was er ja offensichtlich war). Von daher.. einfach ignorieren und schmecken lassen! 👌🏻

    01.07.21 14:02 3
  • Profilbild Erlkönig1988

    @ Fynn Wode:
    Respekt für diese waisen Worte. Und das von einem 17-jährigen. Wirklich Hut ab 👍
    Da könnte sich manch älterer mal ne Scheibe von abschneiden...

    01.07.21 14:06 6
  • Profilbild Alex130993

    @erlkönig,genau das habe ich mir auch link hast du gut ,waise und lieb geschrieben ,danke nochmal🍀😊🎣🍀😊

    01.07.21 14:09 4
  • Profilbild Fynn Wode

    kein Problem 🤜🤛

    01.07.21 14:11 2
  • Profilbild #olleversch

    Petri zu deinen Fängen, ich hab den letzten von dir auch gefeiert.

    Zu deiner Erfahrung: Manchmal kommt man halt mit einem Typ Mensch in Berührung, welcher einfach scheiße ist.

    Ich schließ mich den Vorrednern an.. du hast die Prüfung abgelegt und entscheidest das selbst.

    Petri und weiterhin tight lines!

    01.07.21 14:49 0
  • Unbekannt

    Hallo.
    Erstmal auch Petri zu deinem tollen Hecht 👍🏻🎣

    Ich bin neu hier und hab mich schon dafür entschieden hier niemals einen Fang zu posten. Die Gründe hierzu spürst du ja leider gerade selbst 🙈

    Diese C&R Diskussionen bzw. Entnahme von gefangenen Fischen sollte man (wie schon erwähnt wurde) einfach in der Entscheidung eines jeden einzelnen Anglers überlassen. Es gibt Angler die halt alles maßiges mitnehmen und es gibt Angler die zurücksetzen (sofern überlebensfähig) und somit ist doch normalerweise eine gute Balance vorhanden?

    Was mir halt hier auffällt, ist der (teilweise) recht scharfe Umgangston und fehlende Respekt gegenüber anderen Meinungen/Handlungen von AngelKollegen-und Kolleginnen.

    Ich persönlich hätte genau so gehandelt wie du obwohl ich ganz ehrlich gesagt eher ein Releaser bin (mit wenigen Ausnahmen)

    Kopf hoch, Mund abwischen und weiter machen 🤙🏻

    Viel Erfolg bei deinen Prüfungen!🙏🏻




    02.07.21 06:57 3
  • Profilbild Alex130993

    bin ja auch ein releaser....
    habe alle meine Meterhechte (10) zurück gesetzt und das hat auch gut funktioniert
    nur 2 sind nicht abgetaucht
    einmal im winter und der von vorgestern und da war ich selber sehr traurig drüber...
    danke für die Meinungen

    02.07.21 07:20 1
  • Unbekannt

    @Alex 130993
    Ja natürlich. Ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen. So wurde sie ja immerhin sinnvoll verwertet und ist nicht als stinkender Kadaver im See getrieben 👍🏻

    Ich kenne das ja selbst auch ab und an passiert es halt einfach mal dass man einen Fisch mitnehmen muss obwohl man eigentlich was anderes vor hatte.
    Wenn jemand behauptet, er hätte sowas noch nie erlebt der lügt. So seh ichs zumindest!

    02.07.21 09:25 0
  • Profilbild Pikehunterjo

    Petri zu deinen geilen Fischen auf deinem Profil 😉🤙. Und ich bin voll bei dir, wenn man der Meinung ist das es ein Fisch nicht schafft auch wenn es ein Riese ist, kriegt er eine auf den Deckel. Es gibt nichts schlimmeres wenn du zwei Tage später an den Platz gehst und findest deinen Riesen verendet am Wasser. Ich handhabe es auch so, wenn ein Hecht oder ne Forelle aus den Kiemen blutet gibt's eine auf den Deckel auch wenn es dem Fänger selber wehtut. Die Fische werden ja trotzdem sinnvoll und mit größtem Respekt verwertet. Alles andere wäre Dummheit. Man kann nie 100 Prozent davon ausgehen daß man einen Fisch so halt das man ihn Sorglos wieder schwimmen lassen kann🤙

    02.07.21 09:26 3
  • Profilbild TobBok

    Also mal aus rein realistischer Sicht
    Ich kann dein Handeln nachvollziehen.
    Nun aus rechtlicher Sicht:
    Ich glaube dir, dass der Fisch verangelt war. Das vorab..
    Aber.... Hinten raus ist deine Geschichte nicht mehr nachzuvollziehen. Mit dieser Story könnte jeder Mensch einfach aufs Fenster 'sche!ßen' und Fische in Übergröße entnehmen und hinterher sagen... Oh der wäre eh gestorben.
    Ähnlich dann ja bei untermaßigen Fischen.
    Oh der wäre eh gestorben, also entnommen und mitgenommen.
    Damit öffnet man Scharlatanen Haus und Hof die Regeln zu brechen mit nicht prüfbaren Stories.

    Wie ich vorgehe, wenn ein Fisch, den ich nicht entnehmen darf, verangelt haben.
    1. Alles mögliche dokumentieren.
    2. Waidgerecht Das Leben des Tieres beenden. Ich sehe es als meine Pflicht (teilweise auch so nach GWO vorgeschrieben! Ein nicht lebensfähiger Fisch wird nicht leiden gelassen!)
    3. Das Tier nicht mit nach Hause nehmen, sondern an Ort und Stelle unschädlich entsorgen. Sei es durch kaputt schneiden und versenken der Stücke oder Vergraben des Tieres am Ufer. So sorgt man dafür, daß Scharlatane nicht auf die Idee kommen, das ganze zu imitieren.

    02.07.21 10:08 5
  • Profilbild MadMax91

    Took hat absolut recht mit dem was er da sagt. Und trotzdem könnte ich es kaum mit meinem Gewissen vereinbaren, so einen Fisch am Ufer zu verscharren. Traurig genug das ganze, da kann man ihn ruhig mitnehmen und dem ganzen noch ein bisschen Sinn geben

    02.07.21 10:23 4
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler