Beiträge

  • Profilbild Steffen770

    Eine Frage vom Jungfischer:
    Wie löst man einen tief geschluckte, mit allen Hackenteilen festsitzenden Drilling aus einem kleinen Hechtmaul? Welches Hilfsmittel gibt es. Mit einem einschlägigen Hackenlöser mit einer Öse ging nicht….

    24.05.22 17:48 2
  • Profilbild Passion Wels

    Mit einem Seitenschneider die Haken abkneifen, schnell und einfach 😉

    24.05.22 17:52 13
  • Profilbild franzmetzger

    wie Passion Wels sagt, abknipsen und zurück ziehen 👍👍👍

    24.05.22 18:38 2
  • Werbung
  • Profilbild pikeaddict_1

    Wie Passion Wels sagt: Abkappen ehe man ewig rumdoktort. Idealerweise mit einer ordentlichen Knipex - kann man mehr Kraft reinbringen. Je nach Seitenschneider brauch man da bei großen Drillingen schon ordentlich Power.

    24.05.22 19:41 4
  • Profilbild Housemeister

    Beim Hechtangeln hat ein Hakenlöser sowieso nichts zu suchen. Wie willst du auch den Hakenlöser über das Vorfach schieben und zum Haken führen? Zum Hechtangeln benutzt man eine Lösezange! Ist nach meinem Kenntnisstand auch Pflicht eine mitzuführen, wenn man Raubfischangeln geht. Gibt verschiedene Modelle (Spitzzange, Arterienklemme, Pistolenzange, …) Du musst selbst herausfinden, welche für dich am besten passt.
    Wenn der Köder tief sitzt, hilft nur das, was Passion Wels gesagt hat.

    25.05.22 05:27 8
  • Profilbild Steffen770

    ......und der "abgeknipste" Drilling bleibt im Maul ? Oder meint ihr, man kommt danach besser an den Drilling und löst ihn....
    immer unter der Annahme, dass man den Hecht wieder zurücksetzen muss....

    25.05.22 06:56 1
  • Werbung
  • Profilbild pikeaddict_1

    Du knipst ja so ab, das die festgesetzen Flunken noch drin sind. Und die ziehst du natürlich mit einer ordentlichen Zange raus.

    25.05.22 07:11 1
  • Profilbild Housemeister

    Nicht den Hakenschenkel abknipsen sondern die Bögen, sodass du die einzelnen Bögen mit Widerhaken bestenfalls entfernen kannst.

    25.05.22 07:23 3
  • Profilbild Steffen770

    Danke, Housmeister, alles ist nun klar...

    25.05.22 07:34 1
  • Profilbild Vallstedt

    Am besten funktioniert eine Arterienklemme. Wenn alle drei Haken festsitzen, hilft tatsächlich das abknipsen.

    25.05.22 07:57 2
  • Profilbild Predator-X

    In Anbetracht der Tatsache, dass kleine Hechte bei tief geschluckten Drillingen meistens verenden werden, empfehle ich dir, auch wenn untermaßig, den Fisch zu entnehmen.

    26.05.22 00:40 0
  • Profilbild Doc Schneider

    Ist nur blöd wenn man dann kontrolliert wird, nur weil blöd geschluckt heisst ja nicht das ich ihn entnehmen darf!!

    26.05.22 00:49 0
  • Profilbild Zandertock Md

    du knipst die eine flunke ab,Holst den Haken aus dem Maul und lässt den Widerhaken im Hecht,von der abgeknipsten flunke

    26.05.22 01:21 0
  • Profilbild Zandertock Md

    @predator x... mach das und du bist den Schein los... du hast das Tier in solchen Fällen zu töten und entweder ins Wasser zu setzen,oder ihn zu vergraben... bei gesunden Fischen,zurück ins Wasser,kranke in die Erde... alleine für den Satz,sollte man dir den Schein abnehmen,falls vorhanden 🤦

    26.05.22 01:24 0
  • Profilbild Christoph Schulz - Esox Executors

    Kauf dir eine Lange Loesezange. Beste was du machen kannst. Dann mit passenden Magneten an der Tasche oder Jacke verbunden.... Schnell und einfach!

    28.05.22 14:07 1
  • Profilbild Predator-X

    @ZanderanglerMd achso! Also würdest du einen kleinen Hecht, den du quasi an den Kiemen mit nem drilling gedrillt hast, zurücksetzen? Ob erlaubt oder nicht. Das sollte dir in der Regel dein gesunder Menschen verstand sagen, dass das in keinster Weise gut für so nen kleinen scheißer ausgehen wird. Moralisch sehr verwerflich wie ich finde

    28.05.22 22:46 1
  • Profilbild Predator-X

    Und ob das jetzt rechtlich zulässig ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Denn wenn es danach ginge, müsste die Ausübung von C&R auf der Stelle eingestellt werden. Aber auch hier, wie im oben genannten Sachverhalt, sind wir Angler darauf angewiesen nachhaltige Entscheidungen zu treffen!

    28.05.22 22:54 1
  • Profilbild Passion Wels

    Lieber Predators-X Angeln ist Moralisch sowieso bedenklich und ist das alles zu stark für dich, bist du vermutlich zu schwach!

    29.05.22 05:42 1
  • Profilbild Armin Kaspari

    😃

    29.05.22 06:43 0
  • Profilbild Kay Becker_1

    @Zabderangler Md: in so einem Fall ist niemand seinen Schein los, außer es ist ein böswilliger Kontrolleur. Also erzähl hier bitte nicht solche Schauergeschichten. Das Stichwort heißt waidgerechte Behandlung. Was nützt es dann, einen gesunden aber eben nicht überlebensfähigen Hecht zum Sterben ins Wasser zu setzen oder zu vergraben? Dann kann man ihn auch mitnehmen. Da wird dir jede Fischereibehörde zumindest Verständnis entgegenbringen.

    29.05.22 07:19 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler