Beiträge

  • Profilbild Maik11

    Hallo liebes Forum,

    ich will meinen langersehnten 40+ Barsch fangen. Ist im Winter gut möglich, aber man muss sich diesen Fisch natürlich auch erarbeiten. Ich war jetzt die letzen Tage angeln, aber war nichts (hab Carolina Rig mit Krebs gefischt). Jetzt will ich mal mit dem Dropshot Rig es versuchen. Durch der aktuellen Situation sind die Angelläden zu und ich kann nicht soeben schnell Dropshot Bleie zu kaufen.
    Ich habe nur noch 4g Stableie in meiner Box. Gehen diese zum Dropshot angeln oder sind zu leicht. Wenn sie zu leicht sind kann man doch auch noch Schrotblei zum Posenangeln ran klemmen?

    Danke für eure Hilfe
    Mfg
    Maik

    06.02.21 17:43 2
  • Profilbild Isar_Fischer

    Desto leichter das Blei, desto feiner kannst du fischen. Aber wenn du Srrömung hast, sind 4g fast zu leicht, ja

    06.02.21 17:50 1
  • Profilbild TobBok

    Alternativ kannst du auch ein Birnenblei anbinden.
    Dann kannst du allerdings nicht während des Trips deine Köder Tiefe anpassen

    06.02.21 17:51 0
  • Werbung
  • Profilbild Maik11

    Ist in Moment Hochwasser, aber merkt man bei mir im Fluss kaum. Strömung ist drauf ja, aber auch nicht so viel wie man es von anderen Gewässern kennt. Ich sag so, wenn ich Carolina Rig Fische, reicht 5g+ Bullet.

    06.02.21 17:52 0
  • Profilbild Maik11

    @tobbok, hab ich auch verwendet, allerdings alle abgerissen 😬

    06.02.21 17:56 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Das Blei sollte schon etwas Gewicht haben, wenn du den Köder auf der Stelle bewegen willst und das Blei am Boden bleiben soll.
    Gerade darin liegt im Winter ja auch der Vorteil des Dropshots, dass ich in den Köder länger auf einer Stelle halten kann und nicht wie beim Jiggen nur für ein oder zwei Sinkphasen im interessanten Bereich bin.
    Deshalb haben spezielle Dropshotruten auch sehr sensible Spitzen, die beim animieren des Köders nachgeben, ohne das Blei zu bewegen.
    Ich würde sogar sagen, zur Not lieber schwerer, als zu leicht.

    06.02.21 17:59 4
  • Werbung
  • Profilbild Maik11

    Hat denn jemand eine Idee, wie ich jetzt Fischen kann. Sollte ja eigentlich funktionieren mit dem Schrotblei

    06.02.21 18:02 0
  • Profilbild pd69

    statt einem blei kannst du auch andere sachen dran hängen. zb größere muttern ab M8

    06.02.21 18:03 2
  • Profilbild blluebird

    Notfall kann man auch mal mehrere bleie dran hängen

    06.02.21 18:10 4
  • Profilbild TobBok

    Oder du probierst einfach mal nen Wurm treibend an der Feststellpose. Durchs Einholen wandert der Wurm dann auch schön hoch und runter in der Wassersäule...

    06.02.21 18:16 2
  • Profilbild Palino

    Genau vielleicht einfach 2x4g dranhängen. Sollte gehen

    06.02.21 18:20 3
  • Profilbild Maik11

    Das ist eine Idee

    06.02.21 18:22 0
  • Profilbild Palino

    In der Spree reicht an manchen Tagen auch ein 4g. Ich würde erstmal mit einem anfangen.

    06.02.21 18:24 3
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Jigkopf Haken abzwicken und an der Öse festbinden.

    06.02.21 18:24 5
  • Profilbild Palino

    Dieser Post wurde gelöscht.

    06.02.21 18:26 0
  • Profilbild Palino

    Schrotbleie gehen sicher auch. Dann kannst du aber ggf die Höhe nicht mehr so leicht einstellen.

    06.02.21 18:26 3
  • Profilbild Palino

    Ich steige übrigens gerade auf Pose um, da mir das DS zu langweilig wird 😁

    06.02.21 18:27 0
  • Profilbild Maik11

    Winterangeln ist auch nicht spannend, aber du kannst echt gute Fische fangen. Naja, danke für die ganzen Tipps

    06.02.21 18:32 0
  • Profilbild ZonenIndianer

    kannst auch alte jigköpfe link haken entfernt und schon hast du ein „dropshot-blei“ 😉🤷🏼‍♂️🎣

    06.02.21 18:33 0
  • Profilbild Marc F.

    Oder nen Chebu mit dranhängen

    06.02.21 18:34 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler