Beiträge

  • Profilbild JuBo

    Moin Leute. Ich war bis jetzt 5 mal hinter einander angeln ohne jeglichen Erfolg... Ich habe alles ausprobiert. Grosse hard baits Grosse gummifische kleinere & & & schnelle und langsame Köder Führung aber irgendwie beisst kein link kann ich tun. Hilflos....

    12.12.19 02:14 2
  • Profilbild Marjoe

    Bei uns normal, liegt am Gewässer und Bestand, da ist jeder Fisch, der Fisch der 1000 würfe.....
    Oder einfach zu stark befischt, etwas in die Trickkiste greifen und evtl andere Köder verwenden, köfi am System zb Drachkovitch...

    12.12.19 04:52 3
  • Profilbild Esox Hunter 100

    schließ dich einen Verein an!
    Die guten Besatz haben, da hast du Gewässer die nur für Mitglieder sind und keine Gastangler

    12.12.19 05:03 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Bei uns ist sehr guter hecht bestand und ich hatte das auch 🤷‍♂️
    Neue köder und rigs probiert und es lief wieder also bei uns haben die hechte schon alles gesehen

    12.12.19 05:29 0
  • Profilbild Housemeister

    Bei mir ist im Moment auch tote Hose, ich komme aber auch selten zum Angeln.. Einfach durchhalten und vielleicht mal andere Köder versuchen. Spinner geht immer 😉 Nen großer Spinner fliegt auch weiter und du kommst so an Stellen, die du mit Gummi oder Wobbler nie erreichen würdest.

    12.12.19 06:29 0
  • Unbekannt

    Ich weiß ja nicht wo dein Angelrevier sich befindet, aber hier in Sachsen Anhalt sind Hechte in jeden DAFV Gewässer und man fängt sie auch regelmäßig. Ich setze auf Gummis ab 16cm-25cm und ganz langsam Kurbeln die Burschen sind jetzt faul

    12.12.19 10:43 1
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    Du kannst mal stippen an deinen Spots und so schauen, was da so beißt, denn dass werden wahrscheinlich auch die Hechte fressen. Andere Lösungen wären:

    Die Spots wechseln
    Im lokalen Angelladen nachfragen
    Oder mal andere Angler fragen

    und am wichtigsten ist Ausdauer🤘Viel Glück und dickes Petri!🍀🎣

    12.12.19 11:22 3
  • Profilbild Jörg Gerstkamp

    Es hilft nur Angeln, mit 5 mal Angeln fehlt einem natürlich die Erfahrung womit man an vielen Tagen doch noch was fängt. Dran bleiben eventuell mit anderen zusammen Angeln gehen. Als erstes mal Fische fangen die leichter zubekommen sind. Las den 1,20 Hecht erstmal links liegen und fange Barsche ambesten die zwischen 20-30cm davon gibt es sehr viele und sind gut zufangen. Damit du auch erfolgserlebnisse hast und Übung mit allem bekommst was zum Fische Angeln dazu gehört. Vorallem suche dir ein Gewässer mit ausreichenden Fischbestand eventuell das Gewässer wechseln was es nicht gibt kann man nicht fangen. Konzentration auf erstmal eine Angel richtung ist auch nicht falsch. Versuche nicht alles aufeinmal.

    12.12.19 11:59 5
  • Profilbild Riese Micha

    So what? Wie oft bin ich schon acht oder zehnmal los ohne Biss. Nur um den einen magischen Tag zu erwischen, an dem es wie geschmiert läuft. Junge das gehört dazu.

    12.12.19 16:38 7
  • Profilbild Makeshitgold

    Wie Micha es schrieb. Durststrecken gehören dazu. Eventuell auch einfach mal das Gewässer wechseln. Hatte auch an meinen Kanal eine lange Durststrecke gehabt und hab dann an einen anderen Gewässer wieder was erbeuten können.

    12.12.19 17:18 1
  • Unbekannt

    Einfach am Ball bleiben, Erfahrung sammeln nicht soviel Youtube mit tollen Fängen aus dem Ausland anschauen.. Ich kann dir sagen jetzt in der Winterzeit suche ich auf 22km flusstrecke meist 1 woche und länger bis ich nen spot gefunden habe wo die Fische stehen bei den Temperaturen. Fachliteratur hilft, sich mit dem Gewässer und dem Verhalten der Fische befassen.

    12.12.19 18:15 3
  • Profilbild Gino Traffic

    Immer fleißig weiterwerfen und nicht aufgeben, Strecke machen, Gewässer „lesen“ & neue Spots ausprobieren!;)

    14.12.19 08:29 1
  • Profilbild nobby1

    Hi , lass die Gummis außer acht nehme Eisen

    17.12.19 16:55 2
  • Profilbild Riese Micha

    Die Klassiker gehen fast immer. Langsam gefphrte Spibner oder Blinker sollten helfen und sind auch preislich kaum zu Schlagen. Nen Effzettspinner bekommt man mit etwas glück für 3,50Euro. Da kommt kaum ein Hardbait oder Großgummi ran.

    17.12.19 22:09 0
  • Profilbild Marvjig

    Am Rhein funktioniert grad gut 1,5m laufende 12-15cm hartbait in firetiger verdammt schnell geführt

    20.12.19 23:47 0
  • Profilbild KALKÜL

    probier es mal zur blauen oder roten Stunde also früh oder abends bis zum Restlicht. Schmackhafte schlanke größere Köder vom Grund bis Mittelwasser führen in Kombi mit am Boden hüpfen.. oder shatterbaits.. oder verletzte Tiere an der Wasseroberfläche imitieren

    21.12.19 19:14 0
  • Profilbild Marcel Haardt

    Geduld. Ich habe für den Stadthafen bei uns ca. 2 Jahre gebraucht um zu sagen welcher Köder an welcher Stelle wann geht.
    Jetzt nach 5 Jahren wo ich das Gewässer befische, sehe ich schon wenn ich zuhause aus dem Fenster gucke ob es lohnt überhaupt hinzufahren. Ich war aber bestimmt 200x da und habe vielleicht 50 Hechte dort gefangen.

    I wann kam der Erfolg aber ich habe definitiv mehr geschneidert als gegangen, das gehört einfach dazu. Nicht aufgeben es lohnt sich zum Schluss

    21.12.19 19:33 1
  • Profilbild MichEis

    Geduld haben und weiter Angeln.
    Wie tief angelst du? Je nach Gewässer Tiefe und Gewässer sind die Standplätze unterschiedlich. Suche stellen an denen das Wasser ruhig und etwas wärmer ist. In Gewässern bis ca 6 m Tiefe liegst meist Grundnah und an der Wind abgewanten Seite gut, da Wasser bei 4°C die höchste Dichte hat und somit es am Grund wärmer ist als in den oberen Gewässerschichten.
    In tiefen Gewässern musst unter die Sprungschicht kommen. Die liegt oft zwischen 5m und 10 m.
    Dies kann aber sehr varieren. Je nach Umwälzung des Gewässer.
    Was auch hilft ist, wenn du die Futterfische findest.
    Hast du deren Standplatz, sind die Räuber nicht weit.
    Wünsche dir gutes Durchhaltevermögen und einige Fische.

    21.12.19 20:09 0
  • Profilbild Sascha Richter

    Dynamit!!!--- natürlich nicht!
    Ich finde man setzt sich selber immer etwas zu sehr unter Druck. Ist doch nicht schlimm wenn nix geht. Die Zielsetzung finde ich ist das entscheidende, gehst du los u denkst- Fisch Fisch Fisch baust du mental Druck auf, der in einem negativen Zustand endet wenn du nix fängst.
    Ist dein Ziel aber ein paar schöne Std zu verbringen( ich hab nen Kaffee dabei, gasgrill u ein schönes Stück Fleisch usw usw), handelt du ganz anders am Gewässer.
    Und auf ein Mal werden deine Würfe gezielter, deine Köderführung ist präziser und du kommst total entspannt nach Hause und denkst: fuck off was ein geiler Tag, der Tag hatte nur noch durch nen fetten Hecht besser werden können aber fuck off ich habe ein paar Std an nichts gedacht hatte was geiles zu essen, hatte evtl ein paar gute Gespräche mit anderen geführt und war draußen(mir persönlich immer sehr wichtig, ich hasse es in der Bude zu hocken).
    Und siehe da, irgendwann chepperts wie sau😁

    Aber noch ein kleiner Tipp zur topic:
    Hab das auch von Zeit zu Zeit, ich bastle mir aus ne guten rotfeder einen flatterfisch und führe den dann mit nem c-rig, klappt recht gut😉

    23.12.19 18:16 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler