Beiträge

  • Profilbild Exo2909

    Moin Leute, Mal ne Frage ab wann ist fluorocarbon "Hechtsicher" ? Oder würdet ihr grundsätzlich nur mit Stahlvorfach angeln um Abrisse zu vermeiden und den Fisch zu schützen?

    25.02.22 18:59 2
  • Profilbild BarschSpin

    Ich persönlich angel nur mit Stahl, das ist halt ohne Knicke und Kringel 100% sicher. Fluorocarbon hab ich zwar noch nicht ausprobiert, manche sagen aber es ist ab 0,80mm sicher. Würde aber einfach bei Stahl bleiben weil das 100% sicher ist.✌

    25.02.22 19:02 6
  • Profilbild Berti..

    Bei Hecht würde ich nicht auf Stahl verzichten.
    Es ist deutlich sicherer und im Verhältnis weicher und unauffälliger

    25.02.22 19:02 3
  • Werbung
  • Profilbild Vallstedt

    Bitte die Suchfunktion nutzen. Das Thema gab es hier schon hundertmal. Fluro wird auch nie zu hundert Prozent hechtsicher sein.

    25.02.22 19:02 0
  • Profilbild Exo2909

    danke für das Feedback 👍

    25.02.22 19:05 0
  • Profilbild LocoLucioperca

    Als wirklich Hecht-sicher würde ich ausschließlich metallisches Matrial wie Titan,Stahl oder Wolfram link mit dickem also 0,60er - 0,80er Fluro oder Hardmono bist du meines Erachtens zumindest Hecht-tauglich aufgestellt!
    Ich Fische auf Barsch häufiger mal mit 0,20er - 0,25er Fluro und habe damit schon mehr als zwei Hände voll hechte gefangen,alle größen vom Schniepel bis zum 90er und habe nie einen Verloren!
    Aber wenn ich gezielt auf Hecht angle benutze ich seit Jahren schon von Drennan/ESOX das grüne "coated Pike-Wire" !Das is schön geschmeidig und fein ummantelt und mit Sicherheit obendrein deutlich unauffälliger als 60er Fluro!

    25.02.22 19:25 1
  • Werbung
  • Profilbild Riese Micha

    Gar nicht.

    25.02.22 19:28 1
  • Profilbild WawA4n

    Kurz und knapp: Mit keinem Durchmesser sofern der Hecht den Köder samt Vorfach inhaliert.
    Viele behaupten, dass es ab 0,60 anfängt hechttauglich zu werden, vergessen aber oftmals, dass der eigentliche Nutzen dahingerafft wird, bei so einem Durchmesser.

    Ich habe damals auch gedacht, dass es jenseits von Stahl, Flexonit, Titan etc. Hechtsicheres material gibt. Aber die Kapitalen Hechte haben mich eines besseren belehrt….
    Zwar hatte ich keine Abrisse, aber das Material war nach dem ausdrillen, oftmals so dermaßen ausgefranst, dass ich es schon mit der Hand Zerreißen konnte. Abgesehen davon war das anknoten echt Besch…ade

    25.02.22 22:21 0
  • Profilbild Julol6464

    Wie siehts den eigentlich beim Barsch aus? Wenn ich mit 0,24 Stahlvorfach in Schwarz angle, könnte dann auch ein Barsch darauf beißen oder sieht der das Stahlvorfach? Bei uns in der Region leben eigentlich viele Hechte ,aber die wollen nie so richtig.

    26.02.22 06:34 0
  • Profilbild Berti..

    Das klappt super ich nutze dafür rotes bzw bräunliches flexonit

    26.02.22 07:02 0
  • Profilbild Julol6464

    Wie siehts bei den dicken aus ,die sind ja erfahrener.

    26.02.22 07:03 0
  • Profilbild Berti..

    klappt alles tatenlos
    FC benutz ich so gut nicht mehr. Entweder ich schalte eine Mono vor oder nutz flexonit.
    Da ist dein Vorteil daß es sicherer ist und im Wasser eine extrem schlechte Sichtbarkeit hat.
    In welchen Gewässern angelst du und im Bezug auf was sind die dicken erfahrener

    26.02.22 07:07 0
  • Profilbild Julol6464

    50er Barsche

    26.02.22 07:14 0
  • Profilbild Julol6464

    Und ich angle in der Saale, Hassesee(Badesee mit viel Kraut) ,Tonsee Roßbach

    26.02.22 07:15 0
  • Profilbild WawA4n

    Ob man es glaubt oder nicht, ein dickes FC hat deutlich mehr Scheuchwirkung als dünnes Stahl.
    Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass sogar die dicken Barsche sich nicht von Dünnen Stahlvorfächern beeindrucken lassen und lediglich der Köder passen muss.

    Sorry für off topic, aber wieso machen sich Angler immer so eine Platte darum, so unsichtbar wie möglich mit der Schnur im Gewässer aufzutauchen, nutzen dann aber Wirbel+Karabiner und KuKös in Sonderbaren Farben, die die Natur absolut so nicht vorweist?
    Als Krönung dann dazu noch einen Fetten schwarzen Haken der Irgendwo dann aus dem Köder rausragt 🤷‍♂️

    26.02.22 16:59 1
  • Profilbild Berti..

    Weil es allen so vorgemacht wird und sich niemand mehr selbstständig Sachen hinterfragt bzw vernünftig Materialien vergleicht

    26.02.22 17:16 2
  • Profilbild Julol6464

    Was versteht ihr unter dünne Stahlvorfächer? welche Stärke?

    26.02.22 18:00 0
  • Profilbild ChristianDD

    Wenn du mit Swimbaits auf Hechte angelst dann nutze lieber FC oder Hardmono. Wer schon mit nem teuren Swimbait eine Perücke mit der BC beim werfen hatte wird nie mehr ohne Pufferwirkung angeln. 0.9 oder 1.0 sollte es schon sein. Natürlich hat man dann ordentlich "Auftrieb" aber in flachen Gewässern ist dieser sehr von Vorteil.
    Für Shads und co. würde ich auch als Spitze Titan , Stahl usw. bevorzugen

    26.02.22 18:09 0
  • Profilbild Berti..

    Christian ich gehe davon aus daß dein FC bei dieser stake nicht länger als 1m ist.
    Da hast du dann insbesondere bei diese Stärke keinen Puffe

    26.02.22 18:16 1
  • Profilbild ChristianDD

    Berti: Natürlich ist etwas Dehnung vorhanden damit bei einem abrupten Stop die geflochtene nicht gesprengt wird. Natürlich hat alles seine Grenze.

    26.02.22 18:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler