Beiträge

  • Profilbild Ingo0610

    Hallo,
    würde es Sinn machen Mal mit einer ultra heavy feeder einen Köfi mit Grundmontage quasi mitten im Rhein in der Fahrrinne zu platzieren? gerade an heissen Tagen?? oder ist die Fahrrinen am Grund eher "Tod"?
    hat dazu wer Erfahrung?

    12.09.21 07:35 0
  • Profilbild Dennis Strohn

    Meine Erfahrungen waren relativ gut in der Fahrrinne klar ist da auch mal nicht viel los aber es bringt auf jeden Fall Fisch 👍🏻

    12.09.21 08:00 1
  • Profilbild EMWE

    Das ist eine gute Idee.

    12.09.21 10:40 0
  • Werbung
  • Profilbild Ingo0610

    eine heavy Feeder und 140gr Bleibe sind da... Keule dann Mal ein Rotauge mit Angsthaken raus und lasse mich überraschen.
    Aber trotzdem. In d r Fahrrinne wird ja alles immer wieder durchgemischt, da sollte ja kaum noch was von Interesse für die Fische sein?

    12.09.21 15:07 0
  • Profilbild EMWE

    Also in der Fahrrinne des Mains fängt man Waller, Aale und Zander.

    12.09.21 16:06 0
  • Profilbild Ingo0610

    ich werde es testen... muss hier bei Bonn aber gut weit raushauen...

    12.09.21 16:07 0
  • Werbung
  • Profilbild MadMax91

    Grundsätzlich ist der Zander ein Strömungsfisch, der die Dunkelheit mag. Von daher ergibt dein Plan Sinn. Und trotzdem hätte ich gestern Nachmittag eine Sternstunde mitten im Buhnenfeld bei klarem Wasser und weniger als 2 Meter Wassertiefe - 4 Einschläge auf den Köfi in gut einer Stunde, davon immerhin zwei Fische gelandet.
    Stelle mir die Angelei allerdings ziemlich schwierig bis unmöglich vor. Quer zur Strömung bleibt wahrscheinlich auch ein kiloschweres Blei nicht liegen. Du kriegst einen Schnurbogen, dass alles zu spät ist und kannst kaum Bisse erkennen.

    12.09.21 16:12 2
  • Profilbild Ilmenau_Otter

    denke auch dass der schnurbogen das unmöglich macht

    12.09.21 18:04 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler