Hänger verhindern beim Jiggen/Gummifische beim Urban-Fishing
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild justus93

    Hallo zusammen,

    angle des Öfteren im Main in Frankfurt (im Stadtbereich) auf Zander. Heißt Jiggen über‘m Grund.

    Leider werfen viele Idioten Fahrräder, E-Scooter, Einkaufswagen und sonstigen Müll in den Fluss, sodass ich innerhalb von 3 Stunden - gerade in der Nähe von Brücken - teilweise bis zu 4 Gummifische verliere, weil die sich immer irgendwo beim Jiggen verhaken.

    Hat hier jemand eine Lösung für?

    03.02.22 12:59 1
  • Profilbild ChrisMarley

    Das Zeug rausholen 💪

    03.02.22 13:27 5
  • Profilbild Doc Schneider

    schonmal mit schnur schnippen versucht?! Kann manchmal den ein oder anderen gummi retten...

    03.02.22 13:31 8
  • Werbung
  • Profilbild Motoroil Master

    Fische genau die gleiche Strecke öfter im Jahr und es ist definitiv eine Katastrophe🙈🤟 Schnippen hilft schon ungemein um manche köder doch noch zu retten aber ich denke eine bessere Lösung gibt es da nicht solange es so vermüllt mist🤔 man kann natürlich mit rigs arbeiten Offset und sowas fischen aber auch da ist irgendwann eine Grenze erreicht...

    03.02.22 13:39 2
  • Profilbild Seemann311

    Hat jemand mal diese Hängerlöserbleie oder wie sich das nennt ausprobiert und kann sein Erfahrung teilen?

    03.02.22 13:39 0
  • Profilbild Mox

    Hi. Ich kenne mich im urbanen angeln leider überhaupt nicht aus, aber die klassischen Lösungsansätze bei vielen Hängern sind Montagen / Finessmontagen mit Offsethaken. Also Chebu, bebleite Offsethaken, DS, C-Rig, T-Rig,...

    Grüße und Petri

    03.02.22 13:55 1
  • Werbung
  • Profilbild justus93

    Danke und Petri an alle, die geantwortet haben!

    @Motoroil Master: es ist wirklich einfach nur zum 🤮 Macht echt irgendwann keinen Spaß mehr.
    Schnippen hilft manchmal, aber trotzdem bleibt unter‘m Strich einfach viel zu viel hängen.

    03.02.22 14:50 1
  • Profilbild justus93

    @ChrisMarley: wenn‘s so einfach wäre.. 😅

    03.02.22 14:51 0
  • Profilbild Christian 86

    das klassische Schnur schnipsen und diverse rigs mit Offset wurden ja schon genannt aber helfen eher gegen Steinpackungen. bei Einkaufswagen, Zäunen und sonstigen Müll hast du keine Chance und bist mit 4 Gummis in 3std noch sehr gut bedient. mit rausholen ist es leider auch nicht so einfach und kannst da ganz schnell mit Ordnungsamt, Wasserschutzpolizei und sonstigen Ordnungshütern in Konflikt kommen.
    armes Deutschland 😔

    03.02.22 15:10 1
  • Profilbild Motoroil Master

    Wenn ja nicht ab und an mal mega Fische dort rauskommen würden hätte ich es wahrscheinlich längst aufgegeben👍😅 aber so heißt es Augen zu und durch und der Tackle Dealer freut sich definitiv💪😁

    03.02.22 15:18 1
  • Profilbild Palino

    Wir haben hier in Berlin ja ähnliche Bedingungen. Wenn man zu zwei unterwegs ist hilft es oft, wenn der Kollege dann auf die Brücke geht, die Schnur überwirft und den Köder in die andere Richtung zieht. Ansonsten lernen wo der Mist liegt und da den Köder daran vorbei oder drüber hinweg führen.

    03.02.22 15:19 0
  • Profilbild leon_b. 111

    Ich sage nur
    Schafft platz für neues 😅🤣🤣🤣

    03.02.22 15:24 0
  • Profilbild ChrisMarley

    Ich hab nicht gesagt dass es einfach ist sondern dass es gegen Hänger durch solche Dinge effektiv hilft wenn diese Dinge entfernt werden. Natürlich gibt es immer wieder Idioten die dann wieder neues Zeug reinwerfen aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Dem Ordnungsamt massiv immer wieder penetrant auf die Nerven gehen dieses Verhalten zu unterbinden kann schon mal für erhöhte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit sorgen, auch ein Angelverein kann da immer wieder massiv Druck bei den Behörden machen. Ist halt Arbeit und man braucht Motivation und Durchhaltevermögen. Mit einem Boot und Klappankern kann man das Zeug relativ einfach bergen. Kein Witz, wenn du eine Aktion starten kannst und aktive Naturschützer findest die dir helfen und noch zwei Arme brauchst dann sag Bescheid. Nur leider habe ich kein Boot.

    In unserem kleinen Fluss hier bei uns habe ich schon öfter Einkaufswägen und Fahrräder und Mülleimer im Alleingang watend geborgen weil es einfach zu wenig Menschen gibt die sich diese Mühe machen wollen. Von Leuten die applaudieren bis hin zu Wixxern die den Kopf schütteln sind da alle Reaktionen vorprogrammiert.

    Wenn man am Ende einer solchen Aktion bei dir einen riesigen Haufen Einkaufswägen, Fahrräder und dergleichen zusammen mit den Helfern ablichtet und das demonstrativ an der Promenade hinwirft und das Abfallamt zwingt die Sachen abzuholen kann ich dir garantieren die Presse ist Ruck Zuck vor Ort.

    Das sind jetzt ziemlich große Worte, allerdings will ich einfach nur sagen es wäre durchaus Einiges möglich wenn es genug Menschen gäbe die WIRKLICH wollen.

    03.02.22 15:54 8
  • Profilbild Motoroil Master

    Wäre ich definitiv sofort dabei bei so einer Aktion💪🤘

    03.02.22 15:57 5
  • Profilbild Pöbel und Esox

    Sowas macht auch Bock. Schaut mal nach catch and Clean oder dem Sea Shepherd beach cleanup. Oder in der Schonzeit mit Haken und Magneten an nem Kletterseil mal losziehen. In der Stadt lohnt sich letzteres wenig, macht aber Spaß.

    03.02.22 21:38 0
  • Profilbild blluebird

    also 4 Gummis in 3h ist am Rhein ein guter Tag 😅. Machen kannst du da leider nicht viel. Wie bereits gesagt wurde könnte man den Müll entfernen aber auch das bringt seine Schwierigkeiten

    03.02.22 22:12 0
  • Profilbild HarryHirsch85

    Oder du nimmst so starke Schnur dass du den Haken aubiegen kannst wo du normalerweise abreißen würdest. Der Haken ist dann zwar im Eimer aber der Gummi macht das paar mal mit.

    04.02.22 01:25 2
  • Profilbild justus93

    @ChrisMarley & @Motoroil Master

    bei so einer Aufräum-Aktion wäre ich auch dabei! Ich meine die Feuerwehr oder irgendeine andere Institution macht das einmal im Jahr, da kann man vielleicht mal anfragen, ob das nicht öfters gemacht werden könnte (wenn es auch mehr freiwillige Helfer gibt).

    Habe auch einen Bootsführerschein, aber das Problem ist. dass man nicht einfach mal auf den Main fahren und den ganzen Tag Müll bergen kann. Unabhängig davon braucht man da auch ein Spezialboot mit kleinem Kran etc.
    Leider fehlt da von Seiten der Stadt der Wille sich dem Problem anzunehmen (wahrscheinlich auch wegen der hohen Kosten).

    04.02.22 13:45 1
  • Profilbild Ernst Eiswürfel

    Köderretter basteln... eine kleine PE-Flasche mit Wasser füllen, halb voll könnte reichen, evtl. etwas mehr.

    Dann ein starkes Stück Schur anknoten, 10-20 cm lang, ans andere Ende einen starken Karabiner.

    Wenn du einen Hänger bekommst, einfach den Karabiner in die Angelschnur hängen, Rollenbügel auf, Flasche ein paar Meter hinter den Hänger und dann mit der Rute in die Schnur schlagen, so fest, dass der Druck auf den Köder übertragen wird... hilft fast immer!

    04.02.22 23:21 4
  • Profilbild Doc Schneider

    Das mit der Flasche klappt aber nicht wenn du am prallhang angestellt!!

    05.02.22 15:39 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler