Beiträge

  • Profilbild Angeln_Hamburg

    Hallo,
    Ich würde gerne mal wieder auf Hecht angeln,aber weiß nicht wo,weil ich noch keinen Angelschein habe.
    Kann mir jemand empfehlen wo ich in Hamburg auf Hecht angeln könnte ohne einen Angelschein zu brauchen.
    Welche Methode würde am Angelsee Maschen klappen,und wie?
    LG Angeln_Hamburg 🙂

    05.09.22 20:16 0
  • Profilbild Daim47

    Ohne Angelschein auf Hecht Angeln , ich denke nicht das es in Deutschland so einfach ist in 95 Prozent aller Bundesländer braucht man ein Schein das einzige was ich kenne wo das geht ist in Luxemburg , und zum schwarz angeln wird dir hier sicher keiner Tipps geben .

    05.09.22 21:00 1
  • Profilbild Godspeed

    Doch fürs Schwarzangeln kann ich dir einen Tipp geben....
    Mach es nicht, für einen Fisch bzw ein Mal angeln zu riskieren seinen Schein für lange Zeit nicht zu haben lohnt sich einfach nicht.

    Und in der Regel wird das Angeln ohne Schein in Forellenpuffs betrieben und dort einen Hecht zu besetzen wäre contraproduktiv, da Hechte Forellen liebend gerne fressen und die VHS verbreiten können ohne selbst zu erkranken.

    05.09.22 21:32 1
  • Werbung
  • Profilbild Sven Carphunter

    nicht mal im Forellenpuff darfst du ohne fischereischein angel

    05.09.22 21:54 2
  • Profilbild a.kidd

    Ob du am forellensee ohne Fischereischein angeln darfst ist länderabhängig. In SH ist das beispielsweise erlaubt. Kannst mal bei Reese gucken - die haben normalerweise im Sommer einen See mit Zander und Hecht besetzt. Gibt bestimmt noch andere Anlagen. Soweit ich weiß sind im Forellensee Quickborn auch Hechte und Zander (hat tatsächlich mal einer fast meine Forelle im Drill geklaut :D )

    05.09.22 21:59 1
  • Profilbild thomas1122

    Vielleicht nicht in allen Bundesländern. In BaWü allerdings schon.

    05.09.22 22:00 0
  • Werbung
  • Profilbild Sven Carphunter

    Gut das weiß ich nicht in Sachsen-Anhalt ist es nicht erlaubt und in Niedersachsen auch nicht . Es fragt zwar keiner nach einem Schein aber es steht immer kleingedruckt auf der tageskarte .

    05.09.22 22:09 0
  • Profilbild a.kidd

    Ist ja auch am wichtigsten, dass man die Regeln da kennt, wo man selbst unterwegs ist :)

    05.09.22 22:13 0
  • Profilbild Sven Carphunter

    richtig

    05.09.22 22:14 0
  • Profilbild Firestorm72

    Sorry, aber in Niedersachsen reicht der Personalausweis zum Angeln gemäß Fischereigesetz aus. Hier der Auszug aus dem Fischereigesetz:

    "§ 57
    (1) Wer in einem Gewässer, in dem er nicht Fischereiberechtigter oder Fischereipächter ist, oder wer als Fischereiberechtigter auf Grund einer Erlaubnis der Fischereigenossenschaft (§§ 24, 25) den Fischfang ausübt, hat einen Fischereischein oder einen Personalausweis sowie eine von dem Berechtigten ausgestellte Bescheinigung über seine Befugnis bei sich zu führen (Fischereierlaubnisschein) und diese auf Verlangen den Polizeibeamten, den mit der Fischereiaufsicht betrauten Vollzugsbeamten, den Fischereiaufsehern sowie den Angehörigen des fischereikundlichen Dienstes vorzulegen."

    Entscheidend ist das Wort ODER zwischen Fischereischein und Personalausweis. Die Vereine verlangen aber trotzdem immer einen Fischereischein, da dieser für die Gemeinnützigkeit quasi vorgeschrieben ist. Aber gemäß Fischereigesetz reicht der Personalausweis aus.
    Das Thema hatten wir hier aber auch schon oft genug.

    @Angeln_Hambirg; Hier findest du Gewässer, wo du keinen Fischereischein UND Fischereierlaubnisschein in Niedersachsen brauchst.

    Elbe – unterhalb Landesgrenze gegen Hamburg.
    Oste – unterhalb der nördlichen Grenzen der Feldmark Oberndorf.
    Ems - unterhalb der Papenburger Schleuse.
    Leda - unterhalb des Sperrwerk.

    06.09.22 05:04 0
  • Profilbild Hecht 27

    Hecht 27

    06.09.22 07:13 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler