Beiträge

  • Profilbild BaitBiter

    Hallo Leute ,da ich ja ziemlich neu beim angeln bin und ich in Videos immer wieder sehe das Leute blutige Hände nach dem Kiemengriff beim Hecht haben ,wollte ich mal fragen ob dieser eigentlich schmerzt. Ich habe massig Respekt vor einem Hecht und war froh das mein erster Fisch nur ein kleiner Hecht war :D Da ich letzte Tage zu lange wegen des Griffs gezögert habe ,habe ich meinen 2. Fisch leider verloren. War nur knapp geharkt und ich zu langsam. Würd mich freuen wenn mir jemand was dazu sagen kann.

    22.02.17 07:41 1
  • Unbekannt

    Nimm einen Kescher. Wenn er ein Gumminetz hat bekommst du ihn leichter sauber und wenn sich mal der Haken verfangen hat bekommst du den auch einfacher aus dem Netz. Zumal das auch fischschonender ist. Für deine Hände kann das auch gesünder sein. Wenn du schon mal einen Haken im Fleisch hattest, wirst du wissen was ich meine. Petri

    22.02.17 08:18 3
  • Profilbild Torben von Zaheba Fishing

    hey BaitBiter. Respekt und ein vorsichtiger Umgang sind immer gut, aber hier musst du einfach beherzt zugreifen und festhalten. mir ist es auch schon passiert das Hechte von 1m+ und rund 5-6 kg anfangen sich hin und her zu werfen und meine Hand dabei förmlich zerreißen, kein Wunder bei 700 Zähnen. Fakt ist aber, es tut nicht wirklich link meist schlimmer aus als es ist. du kannst das zumindest reduzieren indem du versuchst den Hecht möglichst immer in einer waagerechten Position zu halten, denn längeres Hängen an der Hand macht die Hechte oft aggressiv. weiterhin Petri und hoffentlich klappt es in Zukunft damit du keine Fische mehr verlierst

    22.02.17 08:22 0
  • Werbung
  • Profilbild Der Förster

    die sind link nur einmal kurz unterm Kiemendeckel gestreift und mein Zeigefinger hart so feine schnitte das ich eine Woche Zutun hatte ..also nur mit Kescher bitte

    22.02.17 10:42 0
  • Profilbild Der Förster

    die sind link nur einmal kurz unterm Kiemendeckel gestreift und mein Zeigefinger hart so feine schnitte das ich eine Woche Zutun hatte ..also nur mit Kescher bitte

    22.02.17 10:42 0
  • Profilbild Störangler00

    Schmerzhaft ist es nicht. Aber gerade im winter will das einfach nicht aufhören zu bluten. Und es nervt ganz schön wenn du nach über ner stunde immernoch blutest (nein bin kein bluter).Kescher mit gummiertem netz ist zum landen aber sehr viel sinnvoller.

    22.02.17 15:50 1
  • Werbung
  • Profilbild BaitBiter

    Danke für eure Antworten ;) ich sehe nur sehr sehr oft das die Fische nach der kescherlandung trotzdem noch mit dem Griff in die Hand genommen wird um zu fotografieren etc. Wollte daher mal nachfragen das wenn es mal zum Griff kommt ich keine Angst haben muss erstmal nicht mehr zum angeln fahren zu können :D hab keine Angst vor den Fischen aber 700 Zähne lassen auf jeden Fall ein mulmiges Gefühl da

    22.02.17 19:16 0
  • Profilbild Störangler00

    Bluten wirst du ziemlich sicher. Ist aber nicht so schlimm. Scheiße ists nur wenn du denkst, du kannst mal schnell den haken lösen und der machts maul zu. Ist verdammt schwer wieder aufzubekommen.

    22.02.17 19:20 0
  • Profilbild BaitBiter

    Ich habe auch noch extra landehandschuhe gekauft ,bin mir aber nicht sicher ob man den Griff damit machen sollte. Für den Haken habe ich meine Zange ,das versuche ich erst garnicht mit der Hand :D sowieso werde ich das ganze nur versuchen wenn es nötig ist und wenn ich mir sicher bin das ich mich nicht selbst harken kann :D

    22.02.17 20:06 0
  • Profilbild Torben von Zaheba Fishing

    keine Angst, selbst die stärkeren Hechte aus dem Fluß hinterlassen meist nur Kratzer. tiefere Wunden sind selten. und Hechte aus stehenden Gewässern sind meist ganz lieb ;) du kannst also immer und immer weiter angeln und Hechte fangen. und wenn dich 1 von 10 erwischt, dann sieh es als ausgleichende Gerechtigkeit :)

    23.02.17 00:39 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler