Beiträge

  • Profilbild Antho

    Moin ihr alle, ich hab seit kurzem meinen Angelschein und bin auch einem Verein beigetreten. Dieser Verein hat einige Gewässer, in denen ich den Hechten nachstellen will.
    Als Rute so 20/50Gramm Wurfgewicht, jetzt zur Rolle, nicht oberstes Preisregal, mir schwebt die Daiwa Ninja LT 3000 vor, ein Freund hat die Daiwa BG 3000.

    Was würdet ihr so sagen? Fokus liegt auf der Rolle :)
    Petri!

    04.01.22 18:37 0
  • Profilbild Antho

    Oder Daiwa BG 2500?

    04.01.22 18:37 0
  • Profilbild thomas1122

    Wenn mit großen Hechten zu rechnen ist würde ich nicht unter 3000 gehen. Eher auf 4000.

    Ich habe aber mit den von dir angesprochenen Rolle keine Erfahrung.

    04.01.22 18:48 1
  • Werbung
  • Profilbild Firestorm72

    Also bei Hecht würde ich auch auf eine 4000er gehen. Da bist du nach oben flexibel. Eine 2500er ist mehr für Barsch gedacht. Aber Hechte kannst du damit auch fangen. Dem Hecht ist die Rolle ja egal.

    04.01.22 18:52 0
  • Profilbild blluebird

    Wie lang ist denn die Rute? Wenn du Rute zur kurz ist könnte eine 4000er zu viel sein

    04.01.22 19:14 1
  • Profilbild Antho

    2,7m

    04.01.22 19:15 0
  • Werbung
  • Profilbild Patrick Scheffer

    Würde eher eine Rute mit einem noch etwas höheren Wurfgewicht nehmen, dann hast Du nach hinten raus noch Reserven. Ich selbst fische eine Zebco Z Cast Pike in Kombination mit einer Lineaffe Braid 40 Rolle, was etwa einer 4000er entspricht. Ich habe an meiner Barschrute eine Daiwa Crossfire, mit der ich recht zufrieden bin.

    04.01.22 19:25 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Würde dir auch zu einer größeren Rolle raten. Fische an der leichten Hechtrute bis 50g eine 3000er und an der schwereren bis 100g eine 4000er BG. Bei einer 50g Rute würde ich dir zur 3000er BG raten, die 4000er ist schon ein ganz schöner Klopper.

    Ich habe längere Zeit mit einer 42g Rute und einer 2500er Ninja so nebenbei auf Hecht geangelt. Das war für Fische bis 75cm kein Problem, aber dann kam mein PB von 113cm und mein Material war an der absoluten Grenze und die Rolle ist nicht mehr zu gebrauchen. Für das gezielte Angeln auf Hecht muss man entsprechendes Material nutzen...
    Ich habe danach nie wieder mit so leichtem Gerät gezielt auf Hecht geangelt...

    04.01.22 22:41 0
  • Profilbild Osk@r

    Um NUR auf Hecht zu Angeln empfehle ich Grundsätzlich immer jedem Anfänger eine Rute mit ungefähr 2,20-2,50m Länge eine 14er geflochtenen (bei der Schnur lieber etwas teurer werden, man will den Fisch ja auch fangen) und als Rolle reicht eine 4000er. Die Daiwa Ninja LT 3000 könnte (nach gewissem Gebrauch) nachgeben wenn du größere Köder fischst (also laut dir dann 50g). Mit einer z.B okuma 4000er/3000er lassen sich auch noch leichte Köder (bei Abstimmung auf Rute) werfen und dir sind keine Grenzen gesetzt auch mal Klein oder auch wieder Groß zu fischen. Ich persönlich Fische lieber mit einer Baitcast Rute und Rolle auf Hechte, doch ist die Stationärrolle und Rute wesentlich Anfänger freundlicher.
    Ich hoffe ich konnte weiter helfen, sonst einfach in den Angelladen fahren und dort beraten lassen.

    05.01.22 01:08 2
  • Profilbild Antho

    Vielen Dank für die Antworten, das ist sehr eindeutig. ich weiß jetzt, worauf ich bei der Hechtrolle achten werden!

    05.01.22 07:51 1
  • Profilbild Patrick Scheffer

    @Antho, viel Spaß beim Tackle shoppen. 😃

    05.01.22 08:14 0
  • Profilbild Michael Mu

    Ich finde die Daiwa Ninja LT in diesem Preissegment top. Bis 80€ kann ich als Rute die Prorex Modelle empfehlen. Bis 90g wurfgewicht.

    05.01.22 08:51 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler