Beiträge

  • Profilbild arvd.wlz

    Grade gestern passierte es mir das mir ein kleiner Hecht (25cm - 30cm) auf einen 14cm Wobbler einsteigt, das Problem ist, dass dieser kleine Hecht so meinen hinteren Drilling so tief ins Maul bekommen hat das ich diesen Drilling auch mit einer Zange nicht heraus kriege. Ich habe sogar schon die Widerhaken im Voraus abgeknipst und bei Einzelhaken bin ich mir unsicher ob ich dann nicht damit einen Besseren Fisch verliere. Vielleicht kann mir jemand da einen Rat geben. LG und weiterhin petri ✌️🎣

    30.05.24 07:41 2
  • Profilbild Homestarrunner

    Nimm nen Seitenschneider mit und knips den Drilling ab wenn du ihn nicht lösen kannst.

    Zum Thema Einzelhaken: Liegt ganz an dir höhere Wahrscheinlichkeit nen kleinen Fisch zu verangeln vs evtl nen größeren vielleicht nicht zu kriegen. Das musst ganz allein du wissen was dir mehr wert ist.

    30.05.24 07:59 1
  • Profilbild Spinnangler

    Was möchtest du denn hören?? Gerade kleinere hechte attackieren die Köder richtig, da besteht natürlich immer die Gefahr, wenn du mehrere Drillinge fischt, dass er tief schluckt. Du kannst Bsp. Bei 3 Drillingen Den mittleren drilling entfernen, zumindest beim wobbler, musst halt danach den Lauf prüfen. Im allgemeinen geht das, mache ich auch bei meinen Zander wobbler so. Zum anderen kannst du natürlich auch die widerhaken andrücken oder abknipsen, da ist aber klar dass du den einen oder anderen Fisch mehr verlieren wirst. Kurz gesagt eine 100 Prozent Formel gibt es nicht, wirst nen Kompromiss machen müssen.... Was ist mit ködern wie Bsp. Gummis mit nem einzelhaken? Oder musst du nur wobbler Fischen?

    30.05.24 08:02 0
  • Werbung
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler