Beiträge

  • Profilbild Kai Röhrig

    Hi ich Angeln seit ein paar Monaten erst und seit 2 Monaten am Kanal in Datteln/Waltrop Und habe noch nichts gefangen hab gut Geld investiert in Köder in Größen und Farben aber es beißt einfach nichts habe mich schon versucht auf Spots zu stellen wo andere was gefangen haben (Barsch) aber bei mir bleibt der Köder null interessant für die Tiere danke schonmal im voraus .

    28.05.21 23:57 1
  • Profilbild Exelisi

    Vielleicht liegt es an der Köderführung

    29.05.21 00:11 0
  • Profilbild Kai Röhrig

    Exelisi Dank dir für den Tipp aber wie genau meinst du das worauf kann ich achten

    29.05.21 03:57 0
  • Werbung
  • Profilbild Apelizer

    Am Kanal kann die Faulenzer Methode recht erfolgreich sein, wenn du mit Jigs angelst. Welche Montagen verwendest du und wie führst du deinen köder durchs Wasser?

    29.05.21 04:19 0
  • Profilbild Marcus Geistert Fishing

    Versuch beim einholen in unregelmäßigen Abständen kurze Pausen einzulegen, die Kunst ist es einen möglichst verletzen oder kranken Fischen zu imitieren. Alle Raubtiere ob an Land oder im Wasser haben es immer auf das schwächste Glied in der Kette abgesehen und das musst du dir zu nutze machen. Um ein Gefühl dafür zu bekommen werfe erstmal nur soweit wie du den Köder sehen kannst und beobachte das Laufverhalten damit du siehst wie der Köder bei den verschiedenen Aktionen verhält. Dann geh auf Weite und führe ihn so in verschiedenen Tiefen. Viel Erfolg!!! LG Marcus Geistert

    29.05.21 05:11 1
  • Profilbild ATRiot01

    Finde das grade das Jiggen für Anfänger eine suboptimale Methode ist. Ja es ist fängig, und wenn man den Bogen mal raus hat auch sehr effektiv, aber das klappt nicht von Anfang an.
    Wenn’s unbedingt Gummi sein muss Versuch mal die frühen Abendstunden, sobald die Sonne hinter den Bäumen oder dem Deich verschwunden ist bis in die Dunkelheit.
    Ansonsten würde ich erstmal mit dem Spinjig oder Bleikopfspinner ( mag normale Spinner mich so, wegen dem Drall, obwohl die auch super fangen) Auf Barsche versuchen um etwas Erfahrung zu sammeln und Gefühl fürs Gerät zu bekommen.
    Grade das jiggen wird durch YouTube oft als die Methode schlechthin glorifiziert, wo in den Videos alle 5 Minuten ein Fisch gefangen wird.... die ganzen Stunden ohne Biss und die teilweise Monate sich einen Spot zu erarbeiten will keiner sehen.
    Ansonsten dran link erkunden, verschiedene Tageszeiten versuchen link hat man sich eingefuchst.
    Wenn ich heute einen Zander oder Barsch fangen will klappt das meist auf Ansage, aber bis es soweit war musste ich ewig viel Lehrgeld zahlen in Form von Zeit und Abrissen.

    29.05.21 05:35 2
  • Werbung
  • Profilbild Kai Röhrig

    Apelizer Faulenzer ?? Ich benutze eine 2,45m Route mit ein ein Wurfgewicht zwischen 5 bis 20g eine 2000 Rolle mit einer 0,10 geflochtene Schnur danke schonmal für die Hilfe

    Auch dir Dank ich Marcus Geistert werde ich versuchen sobald ich erfolgreich war poste ich es dann

    29.05.21 05:39 0
  • Profilbild ATRiot01

    Klingt nach gezieltem Barscheln? Dann Versuch mal das Fluo länger zu machen, 250cm+....am besten mit FG-Knoten, dann gibst keine Probs beim werfen.

    29.05.21 05:55 0
  • Profilbild Sebastian Wegelin

    Momentan ist die Lage bei vielen so. Der Winter hat sich verlängert für die Fische. bei uns sind sie auch noch alle träge

    29.05.21 06:20 0
  • Profilbild Kai Röhrig

    danke atriot1 werde ich ausprobieren wie sieht es mit dropshoten aus hab gelesen soll gut für die RAM sein ?

    danke Sebastian wegelin für die Info und ab wann kann man damit so rechnen daß es für sie Fische besser wird ?

    29.05.21 08:01 0
  • Profilbild Sebastian Wegelin

    bestimmt ab Mitte juni. hoffen wir mal

    29.05.21 10:53 0
  • Profilbild Palino

    Was für Köder und Größen hast du denn? Im Zweifel mal die Kleinsten nehmen.

    29.05.21 18:31 0
  • Profilbild PaCino731

    Als Waltroper kenn ich die die Kanal strecken wo du unterwegs bist ziemlich gut und weiß das es manchmal ziemlich ernüchternd sein kann und der Fang des Öfteren zu wünschen übrig lässt aber das gehört natürlich ein Stück weit mit dazu und das kennt denke ich jeder Angler. Kanal an und für sich ist meiner Meinung nach ein schwieriges Gewässer weil sich Strukturen schwierig ausmachen lassen da man überwiegend einfach nur diesen Schlauch hat welcher sich gefühlt nicht allzu viel verändert :D Es gibt aber stellen welche potentiell immer interessant sind und wo man Fische findet zb. Übergänge von steinpackungen zur Spundwand sind oft vielversprechend, Brückenpfeiler , anlege Poller in Hafenbecken etc. sind auch gute Stellen welche du anwerfen solltest.
    In den Abendstunden die Steinpackung abzufischen hat sich auch schon sehr oft bezahlt gemacht auch wenn du den einen oder anderen Abriss in Kauf nehmen musst.
    Viele gute Fische (Zander) hab ich spät nachts gefangen oftmals an stellen welche nicht gänzlich dunkel sind, etwas Licht am Wasser durch Laternen etc. ist meiner Erfahrung nach immer gut .
    Wenn du willst können wir ja mal zusammen los gehen .

    30.05.21 17:19 0
  • Profilbild Jojonitsch

    Ich würde an deiner Stelle eher auf Forelle am forellenpuff mit spoon Angeln denn das bringt auch richtig Spaß und am kiloteich würdest du sogar nur bezahlen was du fängst

    30.05.21 17:27 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler