Beiträge

  • Profilbild Isar_Fischer

    Hey Leute,
    ich fische gern und oft mit dem Zander Pro Shad von Fox Rage auf Zander.
    Heute ist mir aufgefallen, dass sich der Köder im Wurf wie ein Propeller sehr schnell dreht. Das kostet mich natürlich Wurfweite☹
    Bisher ist mir das nie aufgefallen oder es war nicht.
    Hat jemand das selbe Problem oder einen Tipp, wie ich das auskurieren kann?🤔

    12.06.20 21:20 2
  • Profilbild Housemeister

    Wie viel Gramm angelst du?

    12.06.20 21:21 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    14g. Habs auch schwerer und leichter probiert. Klappt nicht😅

    12.06.20 21:23 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Passiert mir zwischen drin auch hin und wieder.
    Liegt am werfen.
    Wenn man nicht sauber beschleunigt und die Rute beim werfen, nicht arbeiten lässt. Oder den Köder beim Wurf zu nah an der Rutenspitze hat.
    Quasi wenn man schlampig wirft.

    12.06.20 21:33 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ungünstiger Wind trägt auch dazu bei.

    12.06.20 21:34 2
  • Profilbild Isar_Fischer

    Wind war keiner. Ist wohl am werfen gelegen. Hab einfach geschleudert und nicht sauber und gleichmäßig beschleunigt. So schmeiße ich beim Hechtangeln und hab dann vorher beim Zanderfischen genauso geworfen😂Da muss ich das nächste Mal drauf achten. Merce dir!🤘

    12.06.20 21:38 1
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ja probier Mal. 👍🏼
    Köder nicht zu kurz hängen lassen, sauber beschleunigen und den Blank ordentlich aufladen und arbeiten lassen

    12.06.20 21:43 1
  • Profilbild Mox

    Stimmt liegt oft am werfen oder wenn der GuFi nicht 100%ig gerade aufgezogen ist

    12.06.20 21:49 3
  • Profilbild Housemeister

    Ich find‘s auch bei zu leichten Gewichten manchmal schwierig... Alles über 10g ist normalerweise kein Problem, aber gerade bei den leichteren Gewichten passiert das manchmal, dass der Köder den Helikopter macht 😬

    12.06.20 22:23 1
  • Profilbild MoritzB

    Hatte das gleiche Problem mit den Shallow Rigs!
    Der Tip von Philipp und einem anderen Mitangler ( sorry Name vergessen) hat geholfen.
    Köder weiter von der Spitze und gleichmäßig durchziehen war der Erfolg.

    12.06.20 22:27 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Je leichter der Köder, desto tiefer Hängen lassen. Das verlängert den Hebel des Köders beim beschleunigen und der Blank ladet sich besser auf.

    12.06.20 22:29 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    @Moritz
    Der Muzo Baits war es glaube ich 🤔

    12.06.20 22:29 1
  • Profilbild MoritzB

    Ja richtig!
    Also auch nochmal Danke an @Muzo Baits.

    Macht auch Sinn da man gerade auf Hecht mal nen leichteren Köder als das optimale WG wirft.

    Man braucht ja ne etwas stabilere Rute aber nicht immer n 20cm Gummi mit 20 Gramm

    12.06.20 22:31 1
  • Profilbild Housemeister

    Werde ich mal drauf achten, danke euch 😉 Mit Shallow Rigs hab ich bisher keine Probleme, außer wenn ich nen Wurf verkacke. Mir ist allerdings aufgefallen, dass wenn man sich ein Mal überworfen hat, sich das gerne noch mal wiederholt 😬 Keine Ahnung warum 😁

    12.06.20 22:41 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler