Beiträge

  • Profilbild Carphunter0307

    Hallo liebe Raubfischgemeinde

    da jetzt ja fast oder sogar in allen bundesländern hechtschonzeit ist frage ich mich als karpfenangler immer wieder warum man in der schonzeit wohlgemerkt mit kunstködern Angeln muss um vielleicht einen Barsch zu fangen oder einen Zander.
    aus meiner Sicht ist es totaler Quatsch weil der Hecht hat schonzeit und es gehören einfach jetzt im Moment bis zum Ende der Schonzeit keine Kunstköder ins Wasser. Vielleicht könnt ihr mir ja Klarheit verschaffen

    19.02.19 20:42 6
  • Profilbild Trout Fishing

    Das ist deine Meinung,aber viele haben halt eine andere Meinung! 😀
    Wenn es erlaubt ist weiter mit Kunstköder auf Barsch oder Zander zu angeln,machen es auch die “meisten“ !!
    Ist halt so! Das muss jeder für sich selbst ausmachen ob es Quatsch ist oder nicht😀

    19.02.19 21:02 5
  • Profilbild angelnlikeme

    Wenn z.b die Barbe Schonzeit hat soll ich dann auch das Friedfisch Angeln einstelle ? Es könnte ja eine Beissen .

    19.02.19 21:02 10
  • Werbung
  • Profilbild Ginocasino

    Finde es ist eine schlechte Aussage das man völlig auf Kunstköder verzichten soll. Man sollte nur seine Angeltechnik (Ködergröße und Köderführung) anpassen. Vielleicht auch stellen meiden wo bekanntlich viel Hecht steht. Beim Hecht ist es auch nicht ganz so dramatisch wenn einer ans Band geht. Wenn der Leich fertig ausgebildet ist passiert nix oder schon geleicht haben. Das sieht anders beim Zander aus. Das kann ein Totalausfall haben. Die männlichen Zander schützen ihren leichplatz vor Räuber und wenn einer Gefangen wird kehrt er meist nicht zum Brutplatz zurück und es wird ein leichtes Ziel sein für Leich Räuber.

    19.02.19 21:42 4
  • Profilbild infiniteral

    Stimme dir zu. Ich würde sogar noch weiter gehen, und eventuell eine "totale Schonzeit" in Betracht ziehen (vielleicht ein paar Wochen), in welcher kein Haken ins Wasser eintaucht.
    Das würde insbesondere den überfischten Gewässer eine kleine Pause gönnen, und ein wenig Angeldruck abnehmen würde.
    Ein paar Wochen ohne Angeln kann man schon mal verkraften, kommt schon.

    19.02.19 21:42 0
  • Profilbild SchimmelNRW

    Dieser Post wurde gelöscht.

    19.02.19 21:52 0
  • Werbung
  • Profilbild SchimmelNRW

    Sage mal einem Karpfenangler das er im Hochsommer wenn das Wasser schön warm ist zu Ablaichen,l seine Angel für 6 Wochen in die Ecke stellen soll und lieber Boilies für den Winter basteln soll!!!
    Genauso Lächerlich!!!☝️😁

    19.02.19 21:55 1
  • Profilbild Ginocasino

    Ich finde diese Regelung mit dieser Schonzeit auch ziemlich schwammig. Kleines Beispiel. Hecht Schonzeit Brandenburg vom 1 Februar -31 März in Berlin vom 1 Januar -30 April. Die Havel fließt genau durch Brandenburg und Berlin. Auf Brandenburger Seite kann ich je nach Datum Hechte fangen ohne Ende und 10 m weiter gar kein Hecht. Wo ist da der Sinn? Es sollten alle Bundesländer die gleichen Zeiten nehmen. Ob’s 2 Monate sind oder 4 Monate. Und denke dann verschieben sich die Zeiten von Jahr zu Jahr ohnehin. Allein bei diesen milden Winter oder wenn mal einer kommt der lange und hart wird.

    19.02.19 21:58 1
  • Profilbild Angelfutzie

    ganz einfach, wenn zander waller barsch noch offen is will ich die halt trotzdem fangen... es haben immer irgendwelche fische schonzeit wenn danach gehst darfst gar ninmer angeln nur weils sein kann dass ein geschonter hingeht

    20.02.19 09:19 0
  • Profilbild Bebbelchen

    Ich finde den Gedanken gut es dann Gewässer abhängig zu machen, denn wie oben geschrieben , kann es nicht sein das ich innerhalb von 100 Meter von einem Fangverbot zu einer Fangerlaubten Zone wechseln kann.....

    dann allgemein, warum soll ich bei mir die Zander Jagd vermeiden , weil Hecht Schonzeit hat und ich aber weiß das in meinem Gewässerabschnitt kein Hecht sein wird?

    es gibt so viele Sachen bzw Themen über die man sich kaputt diskutieren kann,

    jeder sollte sich an die eigene Nase fassen und entscheiden ob es in der Schonzeit mit Wobblern sein muss zu fischen..... nur als Beispiel.....

    20.02.19 11:53 0
  • Profilbild Shaps.

    Wenn es auf Karpfen eine Schonzeit gäbe, würdest in dieser Zeit mit Mais, Made und Co. Angeln?
    Ich denke man kann mit Ködergröße, Kunstködertyp und Angelstelle schon halbwegs die Art der Raubfische selektieren, die man fängt (natürlich nicht zu 100%, aber du verstehst, was ich meine)

    20.02.19 18:41 1
  • Profilbild IchSpinnDannMal

    einheitliche angelgesetze... Bundesebene fertig aus

    20.02.19 20:47 1
  • Profilbild BenjaminN

    also wir haben keine Hechtschonzeit. Da wir ein starken Überbestand an Hecht haben.
    Und warum Interessiert es dich als Karpfenangler überhaupt?
    solange es nicht verboten ist soll es doch jeder machen. wenn es nicht gefällt Antrag an Dafv schicken.

    21.02.19 14:30 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler