Beiträge

  • Profilbild Daniel032001

    Hallo Leute,

    Ich habe mir die jigsaw von Zeck geholt und direkt ausprobiert , nur ich habe Probleme den grundkontakt des jigs zu spüren selbst bei 18 Gramm spüre ich erst den Kontakt wenn der Köder ca 5 Meter vor mir ist , ich weiß nicht ob das am Wind liegt weil der ist auch stark ,so dass ich oft einen schnurbogen hab , sie ( geflochtene ) ist kaum straff ..

    Kann mir jemand helfen

    LG Daniel

    04.01.20 17:59 0
  • Profilbild DavyJones

    was für eine schnur hast du drauf? Marke, Durchmesser, Tragkraft?

    04.01.20 18:05 0
  • Profilbild Crosslock

    je nach Wind und Bodenbeschaffenheit (weicher Boden) spürt man den Jigkopf auch nicht immer. Das ist ganz normal. Dann kannst du nur optisch über die Schnur gehen. Kommt auch drauf an, wie lange du schon mit der Combo angelst. das Gefühl wird mit der Zeit immer besser.

    04.01.20 18:15 1
  • Werbung
  • Profilbild Borgatz

    Bei starkem Wind und 18gr kommt der Kopf vllt. Nicht mal am Grund an. Kennst du denn das getestete Gewässer?

    04.01.20 18:21 0
  • Profilbild Daniel032001

    Also ich Angel im Rhein die Schnur ist eine skyspear 0.16 9.1kg Tragkraft

    04.01.20 23:11 0
  • Profilbild Borgatz

    Wenn ich mich recht entsinne, kamen bei mir am Rhein die Köder an der Strömungskannte nicht mal am Grund an

    04.01.20 23:30 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Schnur im Blick behalten.
    Ist viel wichtiger, als den Grundkontakt zu spüren.
    Fällt die Schnur etwas zusammen, ist der Köder am Grund.
    Und wer gut hinschaut, sieht auch immer wieder mal Bisse die man nicht spürt.

    05.01.20 00:24 1
  • Profilbild Daniel032001

    Ja aber neben der Strömungskante ist ja kaum Strömung oder auch im buhnen Kessel spüre ich die nicht so gut

    05.01.20 00:24 0
  • Profilbild Daniel032001

    Fliegauf pfhilipp sieht man die bisse an der Schnur wenn die sich Aufeinmal direkt strafft obwohl die normale absinkphase nicht erreicht ist bzw sich die Schnur zu stark zusammenfällt ?

    05.01.20 00:26 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Am besten genau den Punkt, an dem die Schnur aufs Wasser trifft im Auge behalten.
    Bei einem Biss, erkennt man einen kleinen Ruck nach vorne.
    Wie ein Rotaugenzupfer beim Feedern, wo nur die Schnur ein bisschen ruckelt.
    Je nach Strömung, Windeinfluss oder weichem Grund geht das Gespür für den Grundkontakt verloren.
    Da ist das einzige sichere Anzeichen, die Schnur gut im Blick zu halten.
    Bei Wind besteht noch die Möglichkeit, seinen Spot bzw. Standpunkt so anzupassen, dass man mit oder direkt gegen den Wind fischt.

    05.01.20 00:38 2
  • Profilbild Daniel032001

    Ich Fische eine gelbe geflochtene angeblich soll man die ja so gut sehen , ich sehe die durch den hellen Himmel kaum

    05.01.20 00:46 0
  • Profilbild Daniel032001

    Ich kann den Punkt bei dem die Schnur aufs Wasser trifft nicht sehen kann nur die Schnur in der Luft sehen weil das Wasser so spiegelt , ich glaube ich kaufe in Zukunft orangene

    05.01.20 00:47 0
  • Profilbild Bassassin

    Hallo Daniel,

    Wind ist beim Raubfischangeln per se nichts Schlechtes. Fehlender Köder-, oder Grundkontakt schon. Der Rhein ist ein Gewässer mit starker Strömung. Hast du es schon mal mit schwereren Jig-Köpfen versucht? Keine Scheu vor schwereren Köpfen!! Deine Absinkphasen werden dadurch ggf. kürzer, aber der Köderkontakt oft besser. Vor allem beim Fischen mit neuem Tackle ist das empfehlenswert. Deine Rutenspitze zeigt dir immer genau an, wann der Köder auf den Grund trifft- behalte diese daher gut im Auge. Gerne kannst du auch deinen Finger in die Schnur legen, um den Kontakt zu deinem Köder zu verbessern.

    In diesem Sinne: Petri heil und keep on fishing,
    Markus

    05.01.20 00:51 2
  • Profilbild Marvjig

    Ich persönlich spüre mit meiner Zeck peak Jg 1 selbst wenn ich am buhnen Kopf angel und das mit 10 gr mit normalen Wasserstand super die bisse und den grundkontackt wichtig ist die Rute nicht "fest" zu halten sondern eher Löcher aber sicher das sie nicht wegrutscht dann spürt man alles locker 50 % besser

    07.01.20 10:38 1
  • Profilbild Marvjig

    Locker

    07.01.20 10:38 0
  • Profilbild Jan2512

    Also ich fische die Jigsaw auch und ich bekomme größtenteils die Grundkontakte alles gut mit und ich angel nur mit 10g Köpfen, es gibt aber natürlich auch mal Bedingungen wo ich den Grundkontakte nicht spüre oder nur sehr gering zb wenn es sehr windig oder der Grund sehr schlammig, dann kannst du es aber an der Spitze noch gut sehen sie tickt dann immer leicht zurück, wenn auch das nicht zu erkennen ist siehst du es ja noch an der Schnur. Ich hab mir auch oft Gedanken gemacht ob man vielleicht auch viele Bisse verpasst wenn man nicht jeden Grundkontakt mitbekommt aber die Bisse unterscheiden sich nochmal deutlich vom Grundkontakt und auch von der härter, auch von kleineren Zandern auf weite Distanz

    07.01.20 11:20 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler