Servus was für ein vorfach verwendet ihr zum zanderfischen mit gummifisch?
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild Lema

    servus was für ein vorfach verwendet ihr zum zanderfischen mit gummifisch
    reicht ein fluo Carbon mit 10 KG?

    08.05.22 16:39 0
  • Profilbild Balticiji

    Hi grüß dich,

    Es kommt immer ganz auf das Gewässer und die Trübung an und natürlich darauf, wie der Hechtbestand dort ist.
    Ich nehme in der Regel ein 50er Hartmono ist genau so transparent noch sehr gut knotbar und zu 90% hält es einen Hecht aus und muss dann getauscht werden. Aber eben nur zu 90%.
    Wenn es die Sichtigkeit zulässt kannst du gerne ein Titan vorschalten. Ist deutlich sicherer und tut der Bissfrequenz auch keinen Abbruch denn Zander sind an nicht zu überfischten spots auch nicht so argwöhnisch😉

    08.05.22 16:47 1
  • Profilbild Fabe16102006

    Ich persönlich bevorzuge dort eine 0.60 fluorocarbon

    08.05.22 16:53 0
  • Werbung
  • Profilbild Daim47

    Ja das reicht dicke ich benutze ein etwa 8-10 kg fluo vorfach ,oder wenn mit viel Hecht zu rechnen ist ein dünnes Stahl vorfach das Stahl vorfach stört den Zander nicht 👍

    08.05.22 16:53 1
  • Profilbild Lema

    ok habt mir gut weitergeholfen danke 👍

    08.05.22 20:24 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Servus ✌🏼
    Da bei uns in der Gegend und an Gewässern wie dem Staffelsee, dem Soier See usw. eigentlich immer mit Hecht zu rechnen ist und auf einen Zander zumeist drei bis fünf Hechte kommen, kommst du an einer Hechtsicheren Montage gar nicht vorbei.
    60er FC kannst du vergessen. Das hält zwar schon den einen oder anderen Hecht aber unter 0,8 mm ist fahrlässig.
    Ich würde dir 1 bis 2m 30er FC mit einer 30 cm Titanspitze 0,25mm empfehlen. Titan gibt's als 1×1, dass lässt sich gut mit dem verbesserten Albright Knoten am FC verbinden.
    Für Titan 1×7 und Stahl 1×7 und 7×7 verwende ich zum verbinden mit dem FC einen Solid-Ring.

    09.05.22 06:57 4
  • Werbung
  • Profilbild Armin Kaspari

    0,36 überwiegend

    09.05.22 13:03 0
  • Profilbild Riese Micha

    Da gab es in einer der letzten Raubfischausgaben einen recht intetessanten Beitrag zu dem Thema. Die Redakteure kamen zum selben Schluss wie ich. Dünnes 7x7 reicht auch. Der Zander stört sich nicht wirklich dran.

    09.05.22 14:50 1
  • Profilbild Henning Vogel

    Ich nehme 35er fluo. Im kanal auch 20er fluo. Hechtwahrscheinlichkeit geht da aber auch so gen 1% ...

    09.05.22 15:24 0
  • Profilbild Daniel Son

    Ich nutze Drennan E-SOX 7 Strand Pike Wire 9,10kg und twizzle selbst (mit Twizzle Stick, kann man auch selbst aus einem Pinselstiel und Haken bauen). Dickes FC zu nutzen ist schwachsinnig und beeinträchtigt u.a. auch den Köderlauf etc. Wie die Kollegen hier selbst schreiben, es hält halt auch nicht zu 100%. Greetz

    10.05.22 07:56 0
  • Profilbild Fischgesicht95

    Durch hechtgefahr nur noch dünnes Stahl und ich fange nicht schlechter als mit FC

    18.05.22 22:18 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Hatten am Wochenende wieder den Fall das wir auf Zander unterwegs waren aber zwei Hechte gefangen haben.
    Deswegen rate ich zu 7x7 und ich persönlich nehme gerne von Flexonit das Stahlvorfach in 0.27er Stärke reicht vollkommen aus.
    Bin der Meinung das sich bei einem 0.27er Flexonit und einem 0.8er Mono von der Sichtbarkeit nix nehmen.
    Auch die Köderführung und biss Erkennung, ist m.M. nach bei nem 0.27er deutlich besser.

    Von der fast 100% igen Sicherheit bei einem Hecht biss ganz abgesehen, spricht für mich alles für ein Stahlvorfach .

    18.05.22 22:25 0
  • Profilbild HajoSeifert

    Nehmt ihr die entnommen Fische noch vor Ort aus, oder erst zu Hause?

    19.05.22 00:23 0
  • Profilbild Fischgesicht95

    Hängt vom Wetter ab und wie lange ich noch bleiben will. Mach ich nen Ansitz hab ich meistens nen Setzkescher bei, bin ich Spinnfischen und nehm was mit fahre ich meistens direkt los und nehme Zuhause aus falls ich in der Nähe unterwegs bin ansonsten wird am Wasser ausgenommen

    19.05.22 00:31 1
  • Profilbild Chris Sickert

    Fluocarbon 0,30-0,35mm
    10kg so einen Fisch musst du erstmal fangen😉
    10kg Tragkraft nehme ich in Norwegen zum Hochseeangeln

    19.05.22 04:39 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ähm ...@Chris...
    Eine 0.35er Mono hat 10kg Tragkraft ! .....

    Und ist für einen Hecht ein Bindfaden.

    19.05.22 04:49 1
  • Profilbild Chris Sickert

    0,35er hat in der Regel um die 7kg Tragkraft, es ging hier nicht um Hecht sondern ums Zanderangeln,,

    19.05.22 04:58 0
  • Profilbild Chris Sickert

    … wenn mit Hecht zu rechnen ist, 0,50mm aufwärts oder besser Stahl-/ oder Titanvorfach

    19.05.22 05:01 0
  • Profilbild MM_Fishing

    Ich benutze 0,30er Hardmono für Zander aber auch für mittlere Spinnangelei auf Hecht und hab noch nie nen Fisch verloren

    19.05.22 05:16 0
  • Profilbild Gerri

    Es geht ja nicht nur um Tragkräfte sondern auch Abriebfestigkeit. Kommt immer auf den Untergrund an, ob steinig oder nicht. Würde das Vorfach dann nicht zu dünn wählen. Zwischen 0,35-0,40er bist du hier gut aufgestellt.

    19.05.22 12:10 3
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler