Beiträge

  • Profilbild Herr Zky

    Welche Rute könnt ihr dafür empfehlen?
    Bis 40-60€ Maximum - gerne auch darunter!
    Habe eine Daiwa Ninja LT 3000

    17.09.21 11:23 0
  • Profilbild Herr Zky

    Weil im Moment habe ich eine 20-50gr Spinnrute von DAM…. (2.4m) scheint etwas schwer oder?

    17.09.21 11:27 0
  • Unbekannt

    50gr Spinnrute ist gut. Man sollte keine weichen leichten Ruten haben, speziell wenn man auf Zander angelt. Mit einer harten Rute kommt der Anhieb gut durch, man kann auch mit schwereren Bleiköpfen angeln und großen Raubfischen gut Paroli bieten.

    17.09.21 12:06 0
  • Werbung
  • Profilbild Invincible

    Wo willst du denn angeln? See, Kanal, Spundwand, Buhnen?
    Grundsätzlich brauchst du nur ein gutes Rückgrat um Zander und Hechte vernünftig zu haken, für Barsche darf es, bzw. sollte es etwas weicher sein. Zum Jiggen brauchst du eine möglichst schnelle Rückstellgeschwindigkeit um guten Kontakt zum Köder zu halten. Leider ist gerade die Rückstellgeschwindigkeit bei günstigen Ruten eher schlecht bis mäßig, was für viele Fehlbisse und auf Steinpackungen auch für vermehrt Hänger sorgt.

    17.09.21 13:30 0
  • Profilbild Herr Zky

    Bin in Brandenburg (also nur Seen/kleine Kanäle/vllt mal die Elbe…)

    17.09.21 14:05 0
  • Profilbild Herr Zky

    Habe eine DAM Ultra Strong Power Tip 20-50g in 2.4m

    17.09.21 14:06 0
  • Werbung
  • Profilbild DamianBecker

    Dieser Post wurde gelöscht.

    17.09.21 14:11 0
  • Profilbild DamianBecker

    Dieser Post wurde gelöscht.

    17.09.21 14:12 0
  • Profilbild Joni123

    Schau dir in diesem Preisegment die Daiwa ninja x Spin an

    17.09.21 14:12 0
  • Profilbild Invincible

    @Herr Zky probier die Rute mal an einer einfach zu beangelnden Stelle aus und schaue, ob du beim Jiggen einen guten Köderkontakt hin bekommst. Ob es dort Zander gibt ist erst eimal nebensächlich. Das Geld würde ich dann vorerst sparen und eventuell zu einem späteren Zeitpunkt in eine höherpreisige Rute investieren. Die meisten wirklich guten Zanderjiggen liegen zwischen 180 und 500€, da bleiben dann kaum Wünsche offen, dennoch kann eine leichte 500€ Zanderrute auf einer stark strömenden Buhne schlechter performen als eine 180€ schwere Zanderrute, alles immer eine Frage der Anforderungen.

    @Joni123 die Rute habe ich sogar hier 😅 zum wobbeln in 10-40g ganz okay, ist meine Backuprute, wenn ich mit jemanden angeln gehe der nicht fürs Zander wobbeln ausgerüstet ist. Jiggen kannst du allerdings knicken, viel zu wabbelig.
    Die 1-7g UL Version ist eine meiner Lieblingsruten zum UL angeln mit Spinnern, mini Wobblern und zum ultrafeinen dropshoten. 🤷🏽‍♂️

    17.09.21 14:42 0
  • Profilbild Herr Zky

    danke euch!👍

    du hast ja echt ahnung invincible 😮

    17.09.21 14:46 0
  • Profilbild Invincible

    Schau sonst auch mal hier, @Fliegauf Philipp hat es sehr gut beschrieben.
    link3%A4ngerfragen-Jiggen-33132

    17.09.21 15:05 1
  • Profilbild WaSeHu

    Die Carbonrute von Shimano Vengeance mit 3-15 g Wurfgewicht, nehme ich für Barsche. Spitzenmäßiges Preis-Leistungs-Verhältnis, die Rute hat etwas über 20 € gekostet, wiegt fast nichts, super Kontakt zum Köder, mit schneller Aktion, lässt keine Wünsche offen. Die gibt es auch mit höherem Wurfgewicht.

    17.09.21 15:30 0
  • Profilbild Herr Zky

    welche länge?

    17.09.21 15:32 0
  • Profilbild WaSeHu

    Die gibt es in verschiedenen Längen, warte, ich schaue mal eben nach.

    17.09.21 16:03 0
  • Profilbild WaSeHu

    linklink

    Da bleiben keine Fragen offen.

    17.09.21 16:06 0
  • Profilbild Herr Zky

    welche länge empfehlt ihr?

    17.09.21 16:43 0
  • Profilbild WaSeHu

    Kommt auf das Gewässer an. unter Bäumen und am Kanal eher kurz. An der Buhne, oder mit Kraut im Uferbereich lieber eine Lange.

    17.09.21 19:26 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler