Beiträge

  • Profilbild Angler111

    Hallo,
    können verdrehte / krumme / verbogene Stahlvorfächer wieder grade gemacht werden und wenn ja wie?

    09.06.24 10:00 0
  • Profilbild Stodti

    musst du durch ein neues ersetzen

    09.06.24 10:10 5
  • Profilbild Barsch66

    Schmeiß weg den Mist. die Wirbel und Karabiner kannst du weiterverwenden. Stell dir vor, du bekommst den Hecht deines Lebens ans Band und genau dann reißt dir das Stahlvordach an einer der Bruchstellen - du ärgerst dich schwarz.

    Mir ist beim Westin swim der Karabiner aufgegangen. Billigware, zu leicht für den Köder - ich ärgere mich heute noch darüber. Ich habe sofort alle billigen Karabiner durch teure und gute Markenware ersetzt.

    09.06.24 10:27 2
  • Werbung
  • Profilbild Basti 91422

    Unter Zug erhitzen mit nem sturmfeuerzeug klappt

    09.06.24 14:48 2
  • Profilbild Basti 91422

    Aber besser ersetzt und selber binden

    09.06.24 14:49 2
  • Profilbild Carpytän

    am endtackle spart man nicht, kostet auch fast nix, also Tausch aus den Krempel.

    das ist Verbrauchsmaterial

    09.06.24 15:09 1
  • Werbung
  • Profilbild Catlex

    Ich würde es so oft es geht wieder geradebiegen, erhitzen und entknicken und wenn dann der Fisch des Lebens sich verabschiedet, ja dann würde ich mir die Kugel geben, aus DUMMHEIT 😉

    09.06.24 16:35 4
  • Profilbild basti.98

    Völlig egal, ob Fisch des Lebens oder 60er Hecht. Wenn’s geknickt/gekringelt ist, wird’s ausgetauscht. Titan ist zwar teurer, hält aber auch länger, ob sich des dann wieder rechnet, weiß ich allerdings nicht.

    09.06.24 16:45 0
  • Profilbild Catlex

    Titan ist für Hecht auch mein Favorit 👍

    09.06.24 16:48 3
  • Profilbild Silure2000

    Erhitzen und gerade biegen geht zur Not, ein Feuerzeug hab ich beim Angeln immer dabei. Aber ein neues Vorfach wäre alle mal besser.

    09.06.24 17:53 0
  • Profilbild svenni1976

    das ist Verbrauchsmaterial. wird getauscht und fertig.

    09.06.24 18:30 1
  • Profilbild M_Wipfler

    Ni-Ti Polywire - ist zwar teuer aber jeden Cent wert! keine Knicke und quasi unverwüstlich.

    09.06.24 18:37 0
  • Profilbild Fabian Strasdas

    Nimm zukünftig Titanvorfächer. Damit kannst du 100 Hechte fangen, solltest du es nicht abreißen.

    09.06.24 18:47 0
  • Profilbild Angler111

    Es hätte ja sein können dass man die wieder grade kriegt.
    Danke für die hilfreichen Antworten, das mit den Titanvorfächern werde ich mir nochmal anschauen.

    09.06.24 20:54 0
  • Profilbild Bloomsmith

    Wenn du das Vorfach mit dem Feuerzeug erhitzt und gerade ziehst, wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Gefüge des Stahls nachhaltig schädigen. Einen Gefügeschaden durch Materialüberdehnung (aka Knick) kannst du nicht mit einem zusätzlichen Gefügeschaden reparieren.
    Ich persönlich bin ein Fan von Flexonit, das knickt deutlich seltener als anderes Stahlvorfachmaterial.

    09.06.24 21:00 0
  • Profilbild Angler111

    Ich weiß nicht ob die Hitze schon für eine Gefügeänderung reicht aber knicke waren eigentlich auch gar nicht gemeint. Da muss dann gewechselt werden. Aber bei solchen verkräuselungen u.ä. wäre es ja schön gewesen wenn die nochmal zu retten sind.

    10.06.24 07:44 0
  • Profilbild Bloomsmith

    Der blaue Teil der Flamme eines Feuerzeugs hat bis zu 1300°C, der gelbe ca. 800°C. Damit veränderst du bei den geringen Dimensionen jedes Gefüge, auf alle Fälle ruiniert es die Wärmebehandlung des Stahls.
    Zum Begradigen halte ich daher Wärmezufuhr via Feuerzeug für keine gute Methode, vermutlich würde nur Gegenbiegen eingermaßen schadfrei funktionieren.
    Z.B. in dem man das Vorfach entgegen der Kräuselung über eine Holzkante zieht.
    Letztlich bleibt trotzdem das Ersetzen des schafhaften Vorfachs durch besseres Material der beste Weg.

    10.06.24 08:09 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler