Beiträge

  • Profilbild Haifisch93

    Moin,

    mich würden mal eure Vorfächer, die ihr nutzt, interessieren.

    Was nutzt ihr für Barsch und Zander, gerade auch bei Hechtgefahr im Wasser ?

    Habt ihr schlechte Erfahrungen beim Jiggen mit Stahlvorfach gemacht, statt Flourcarbon ?

    Was nutzt ihr beim Angeln mit Fischfetzen oder Köderfisch ?

    Findet ihr dickeres Flourcarbon tatsächlich Hechtsicher ?

    21.06.22 16:06 0
  • Profilbild Henning Vogel

    Ich finde es kommt auf die methode an... hab schon echt viele 60+ hechte an 20er mono gelandet. Wenn ich gezielt auf hecht gehe machbkch n stahlvorfach drauf. Ansonsten nicht. 35er fluo ist total ausreichend. Hab neulich nen 85er wels an nem 18er vorfach gedrillt... eine stunde lang. Vorfach war noch ok 👌

    21.06.22 16:25 1
  • Profilbild Anton_als

    Moin,
    also auf Barsche meist mit Flouro Carbon, mit großer hechtgefahr ne stahlspitze, so 5-6kg. Hab aber noch nie wenn ich einen Hecht mit FC als beifang hatte das Pech, dass er abgerissen ist. Jiggen und Köderfisch kann ich dir nicht sagen, finde selbst 1mm nicht hechtsicher. Hab erst neulich im Angelladen wieder vom Verkäufer gehört, er habe ja 2 dicke Hechte wegen FC verloren.

    21.06.22 17:05 0
  • Werbung
  • Profilbild Balkhash

    Ja natürlich, der Mann muß auch Geld verdienen.
    Stahlvorfach kostet paar Euro und wenn man sie selber machen will dann kostet es immer noch mehr als ein selbst gebundenes Fluovorfach

    21.06.22 18:40 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Wenn ich auf Barsche angele nutze ich ein 32er FC (sehr viel Steinpackungen, da brauche ich Abriebfestigkeit)
    Wenn ich auf Barsche angele und Hechtgefahr besteht kommt ein Stück Flexonit dran.
    Zander mit 40er FC

    Und allgemein beim Spinnfischen auf Hecht immer Stahl dran...

    21.06.22 18:59 0
  • Profilbild Ku5ch1

    Ich nutze wenn es primär auf Barsch geht, und ich nicht mit Hechten rechnen muss, 0,24er Fluorocarbon. Wenn viele Hechte im Gewässer sind nehme ich eine Spitze aus 0,20er 1x19 Flexonit.
    Auf Zander an der Elbe immer etwas um 0,35er - 0,45er Fluorocarbon.
    Und mit Wobblern auf Barsch nehme ich gern 1x1 Titan - das ist schön steif, da verfangen sich die Drillinge eher selten.

    21.06.22 22:11 0
  • Werbung
  • Profilbild RoB71

    7x7 flexonit. Dünn, flexibel, Abriebfest und Hechtsicher.

    22.06.22 06:51 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler