Beiträge

  • Profilbild Longimanus

    Hi,
    Man hört ja öfter das der Spinner eher ein Köder für die warmen Jahreszeiten ist. Mich würde interessieren bis zu welcher Wassertemperatur es Sinn macht, auf Spinner zu setzen. Ich weiß, generell kann man auchmal im Schnee damit Hecht und co. an den Haken bekommen , wenn man nur langsam genug kurbelt. Aber kann man ab einer bestimmten Wassertemperatur sagen, ist es realistisch gesehen äußerst unwahrscheinlich und man sollte auf andere Kunstköder wechseln?
    Viele Grüße

    25.11.22 11:24 1
  • Profilbild Der mit der Grundel tanzt

    Ich angel nur mit Blech. Wie du schon geschrieben hast kurbelt man die Teile dann eben langsamer und grundnahe. Auch leicht jiggen kann man mit einem Spinner.

    Generell egal welche Köder ist es halt zäher je kälter es ist so meine Erfahrung.

    25.11.22 15:51 1
  • Profilbild Longimanus

    und du fängst auch noch nennenswert im Winter?

    25.11.22 16:00 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    Spinner geht immer heißt es ja immer. klingt zwar abgedroschen aber ist schon was dran. egal ob jetzt klassischer Spinner , jigspinner oder ein gufi mit Spinnerblatt am Schwanz. das ganze Jahr über finden spinnerblätter ihre Abnehmer. ich konnte bisher keine Jahreszeit ausmachen in der es weniger Erfolg als mit anderen ködern gibt.

    25.11.22 16:15 1
  • Profilbild Der mit der Grundel tanzt

    Kommt drauf an was man als nennenswert bezeichnet. Ich fang meinen Hecht früher oder später. Das ist ja an keinem Angeltag gleich

    25.11.22 20:25 0
  • Profilbild Norman.K 268

    hab letztens noch nen Hecht auf einen Silbernen spinner gefangen, da war es 3 grad außentemperatur. zudem hatte der hecht einen dicken bauch voll gefressen mit kleinfisch = er hatte mega bock auf den spinner . Ich würde sagen Spinner kann man IMMER & ÜBERALL fischen.

    25.11.22 20:33 1
  • Werbung
  • Profilbild Herrn Tourist

    Also ich kann sagen das spinner bei mir letzter Zeit gar nicht mehr erfolgreich war. Im Herbst und Sommer war spinner super aber jetzt geht da gar nichts mehr aber am besten ist es du probierst es einfach mal aus

    26.11.22 03:09 0
  • Profilbild Longimanus

    Habe ich schon selbst ausprobiert, geht nichts mit Spinner, zumindest im Rhein, schon gar nicht mit Jig Spinner. im Sommer noch fast jedesmal Barsch, Rapfen manchmal Hecht und Wels damit gehabt. Aber zur Zeit auch schlecht mit Wobbler und Gummifisch.

    26.11.22 11:59 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Wenn es kälter wird, stehen die Fische nicht mehr so verteilt. Da ist es manchmal schwer zu sagen, ob ein Köder nicht läuft, oft ist gar kein Fisch am Platz oder sie sind einfach gerade passiv.
    Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel, aber bei kälteren Temperaturen sind häufig langsamere Köder im Vorteil.
    Allerdings gibt es ein schönes Video von Jörg Ovens, wo er mit einer Art Forellenblinker (rotierendes auf ein Stahlvorfach aufhezogenes Teil) gezielt auf Hecht geht und ein riesen Teil verhaftet. Das in einem Flachwasserbereich, wo viel Futterfisch war...

    26.11.22 13:02 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler