Beiträge

  • Profilbild Mac Gyver

    Hallo,
    Wollte mal fragen ob ihr wisst in welcher Tiefe die Hechte im Mai stehen da die Saison am 1. Mai ja schon startet. Kurze Info zu meinem See: Es ist ein 300 Hektar großer Stausee im Allgäu

    29.04.19 16:39 1
  • Profilbild Borgatz

    Zuerst würde ich flach starten, ohne dein Gewässer zu kennen.

    29.04.19 16:48 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    wollt gerade sagen, kommt ja ganz aufs Gewässer an. Bei mir am kleinen Flüsschen stehen se hinter Rauschen, Einmündungen von Bächen, hinter Brücken...
    ich durfte am ersten erlaubten Tag dieser Saison da schon nen Esox erwischen, mit nem ca. 0,5-1m tief laufendem Wobbler bei ziemlich klarem Wasser und etwa 1,8m Tiefe dort und der kam wie oft aus 'dem nichts' geschossen😏
    Wünsche allen auf jeden Fall Petri Heil bei der Hechtjagd!👍🎣😊

    29.04.19 17:00 0
  • Werbung
  • Profilbild NSF_89

    Am besten versuchst du es in flachen Buchten und an ufernahen Krautfeldern. Wenn du Schilf in deinem See hast, is es davor auch einen Versuch wert.

    29.04.19 17:42 1
  • Profilbild Perchmaster

    Also ich probiere es immer auf ca 1.5-3m Wassertiefe,je nach Tiefe des Gewässer etwas flacher oder tiefer.

    29.04.19 17:48 3
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich würde erstmal Kanten von ca 2 auf 4m aufsuchen.
    Wir haben in der Nacht gerade mal 2°C und die Flachwasserzonen kühlen über Nacht stark ab und unter Tags wärmt sich da gerade kaum was auf.
    Ich bezweifle, dass flach da jetzt viel geboten ist.
    Ich würde nur flach fischen, wenn Köderfische flach zu beobachten.
    Am Forggensee z.B. haben sich die Futterfische jetzt wieder in tieferes Wasser verzogen.

    29.04.19 18:04 2
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Hoppla
    "...zu beobachten sind."

    29.04.19 18:05 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    Nachtrag: hab gerade übern Angelshop gehört ein Kollege bei uns hätte im örtlichen Baggersee (Tiefe >20m) am letzten WE 2 Hechte in sogar 6-8m Tiefe wie er meinte gefangen, weil da ne 'Kante' wär wo sie immer stehen würden....!?

    29.04.19 18:18 0
  • Profilbild Mac Gyver

    Schonmal vielen Dank für ihre zahlreichen Beiträge

    29.04.19 18:20 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    ma ne Frage an die Baggerseeangler: Wo keine Boote/Echolot erlaubt sind...... wie findet man denn da so 4-8m tiefe Kanten. Also normal lote ich ja mein Gewässer mit Schmimmer und Grundblei so klassisch aus..... aber bis in so Tiefen weiter draußen im See eher ja link

    29.04.19 18:20 0
  • Profilbild GEKESCHERT

    Nimm nen Belly Boot, das zählt nicht als Boot, sondern Schwimmhilfe :)

    29.04.19 19:57 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    da werde trotzdem dann ich von den Gastkarten-ausgebenden-Vereinsmitgliedern geknüppelt an dem Gewässer dass ich da im Sinn hätte...😆

    29.04.19 20:03 0
  • Profilbild GEKESCHERT

    Ja die kommen sich da schnell verarscht vor.

    Alternativ, spod Rute und nen Deeper, dann gib ihm :)

    29.04.19 20:06 0
  • Profilbild NSF_89

    Du kannst es mit jiggen versuchen! Wie sonst auch, nur evtl ein wenig überbleid. Du musst halt beim Absinken mitzählen, wie weit es ungefähr runter geht. Beim jiggen merkst du so ganz gut wenn dann die Kante nach oben oder unten geht, durch die absinkphasen die dein Köder macht. Ganz nebenbei hast du so natürlich auch noch die Chance auf Fisch.
    So gehe ich zumindest vor, wenn ich keinerlei Infos habe und kein Boot erlabt ist.

    29.04.19 20:51 1
  • Profilbild NSF_89

    Und zur eigentlichen Frage ...
    An meinen Gewässern stehen die Hechte sehr flach und sind gerade am laichen. Ich geh davon aus das des auch noch ein paar Tage dauern wird. Danach halten sich bestimmt noch einige Hechte eine Zeit lang in diesem Bereich auf. Daher würde ich es nah am Kraut und Schilf versuchen. Des kann ich aber wirklich nur über mein Gewässer sagen. Am besten einfach beides versuchen und wo der erste Kontakt kommt weiter versuchen.

    29.04.19 20:55 0
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    jo danke schon mal GEKESCHERT und NSF_89 - ich wohn in ner 20.000-Einwohner-Stadt mit 6 Kiesseen von denen mind. 3 mit Gastkarten befischbar sind.... ich glaub ich muss diesen Sommer mal etwas weg von meinem Hausflüsschen vor der Nase und das etwas gröbere Material raussuchen...😏

    29.04.19 20:57 0
  • Profilbild NSF_89

    Bei Baggerseen (zumindest hier in der Gegend) hast du leider meistens nicht wirklich viel Struktur. Die meisten gehen am Rand steil und ziemlich tief rein und sind ansonsten fast überall gleich tief. Sollte es an deinen Seen anders sein, dann is des gut und du solltest die Kanten wie beschrieben suchen. Wenn der See aber eine Badewannenstruktur hat, sind auch schon kleinste Veränderungen interessant. Des kann ein kleiner Anstieg um 20 cm sein, oder ein kleiner Steinhaufen mitten im See. Sowas zu finden ist dann natürlich nicht einfach.
    Da hilft nur alles befischen und wenn Bisse kommen den Bereich genauer und immer wieder zu beackern.

    29.04.19 21:04 1
  • Profilbild Gersprenz-Angler

    👍

    29.04.19 21:08 0
  • Profilbild Earthy

    ganz ehrlich die dinger fängst du auf jeder tiefe!habe zum mai hin ob es kalt oder warm war 1-14meter gefangen wetter spielte kaum ne rolle. ansonsten knallen sie dir am Ufer link wichtiger ist einfach den köder langsam zu führen.

    29.04.19 21:49 2
  • Profilbild Mac Gyver

    Und was empfehlt ihr so als köder?!

    30.04.19 07:05 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler