Beiträge

  • Profilbild Artur95

    Hey Leute ich möchte mir eine Spinnrute zulegen allerdings hätte ich gern eine Rute mit der ich von Barsch über Hecht bis zu kleinen Welsen so um 1m -1,2m angeln kann .Für See und Rhein .
    Meint ihr eine Rute von 30-70 g Wurfgewicht mit 2,70m Länge geht da klar ?

    25.06.20 14:54 0
  • Profilbild Rs Fennek

    30-70g für Barsch ?🤔

    25.06.20 14:56 2
  • Profilbild Housemeister

    Würde damit nur auf Hecht und Zander gehen. Ein Kompromiss wäre für mich ne 50g Rute für Hecht Barsch und Zander, aber die wäre für Wels halt zu leicht.

    25.06.20 15:02 0
  • Werbung
  • Profilbild Artur95

    Gut ich formulier das mal anders . Gibt’s es Ruten mit Wurfgewichten von z.b. 10-80g und taugen die was?

    25.06.20 15:04 0
  • Profilbild Mitchell

    Quantum smoke spin7-77 gr. Aber du hast bei so ruten immer das problem dass deine keichten köder die rute nicht gut aufladen und du daher wurfweite einbüsste oder dass sie bei grossen ködern zu sehr in die knie geht.
    Daher empehlen sich für dieses wurfspektrum 2 ruten.....
    Ich würde zb für diese range eine 5-55 und eine 10-105 er nehmen.
    Wenns der geldbeutel halt nicht hergibt dann das mittelmass und mit den einbussen leben....

    25.06.20 15:10 0
  • Profilbild Rs Fennek

    Ich denke wirklich ne Rute mit der du gezielt alles mit entsprechenden Techniken befischen kannst gibt es so nicht 🙌🏽

    25.06.20 15:39 3
  • Werbung
  • Profilbild Walex1

    Sorry, aber das was du abdecken willst ist und bleibt ein fauler Kompromiss!!
    Eine gute Rute mit 30-50 Gramm am oberen Ende ist gut universell, aber vergiss ganz schnell den Wels!!!

    25.06.20 15:53 0
  • Profilbild Artur95

    Für was wäre denn eine mit 30-70 wg

    25.06.20 19:49 0
  • Profilbild Firestorm72

    Du suchst hier also den Audi RS 6 unter den Angeln? Schön mit der Familie und dem Hund in den Urlaub fahren und am Wochenende dann eine Runde auf der Nordschleife drehen.😉
    Es gibt solche Ruten mit einem großen Wg Bereich. Mein Nachbar hat so eine Rute. Aber die willst du nicht wirklich haben. Das ist wie Dacia Logan fahren, der tiefer gelegt wurde und ein Chip Tuning hat. Damit geht es auch mit der Familie in den Urlaub und ggf. auf die Nordschleife, aber Spaß sieht ganz anders aus. Ich habe mit dieser Rute einmal geangelt und danach nie wieder. Hole dir eine für Barsch und eine etwas stärker für Hecht/Wels. Normalerweise würde ich sogar mindestens 3 Angeln empfehlen.

    25.06.20 19:57 8
  • Profilbild Makeshitgold

    Kann mich nur den Vorrednern anschließen mit zwei Ruten fährst du auf jedenfall besser. Bin auch immer mit zwei Ruten unterwegs. Damit decke ich alles gut ab was bei uns so schwimmt und wenn du noch Wels abdecken möchtest empfiehlt sich noch eine dritte Rute. Man kann auch mit einer Barschrute einen Meter Hecht zu einen Landgang überreden,aber da muss alles schon gut abgestimmt sein und ne Portion Glück gehört dann auch noch dazu.

    25.06.20 20:45 0
  • Profilbild Artur95

    Haha Firestorm😂 Da hast mich gut mit erwischt 😁ich arbeite bei Audi,Dacia ist nicht so mein Fall 😂😂 Und danke an alle für eure Tipps . Werde mir erst was für die großen grünen zulegen und mit der Zeit eine zweite Rute für Barsch . Könnt ihr mir eine Rolle für eine Hechtrute empfehlen ?

    25.06.20 20:52 1
  • Profilbild Artur95

    Bzw auch für eine Rute . Eventuell eine mit der ihr schon Erfahrungen gemacht habt

    25.06.20 20:53 0
  • Profilbild Artur95

    *eine Rute

    25.06.20 20:53 0
  • Profilbild PN0000

    Also ich fische mit einer 21gr Rute die etwas schneller und steif ist an der Weser sowie ab und an am Rhein hab sowohl größere Hechte sowie barsche bis 1,5 Wels damit überlisten können die Frage ist wohl eher wie viel darf und will dich das kosten willst du eher was Reaktion schnelles und steifes oder eher spitze Mittel weich hartes Rückgrat und was für Köder willst du werfen wenn du eine 40-80 gr Rute hast musst du dich fragen wie oft werfe ich Köder die 40 gr wiegen ?wenn du mit eher 5gr jig und 4 gr Gummi wirfst brauchste die 80gr nicht am besten fährst du zu einem größeren Fachhandel und guckst dir einige Ruten durch und findest das was zu dir passt es gibt viele Hersteller und fast jeder hat ein oder mehrere geile Modelle dann entscheidest du nach preis

    26.06.20 03:34 0
  • Profilbild Firestorm72

    @PN0000: Überlisten kann man mit jeder Angel einen Fisch. Unsere Kinder aus der Jugendgruppe fangen regelmäßig beim Stippen Hechte. Aber es ist ja nicht Sinn der Sache, dass ich gezielt auf z.B. größere Welse gehe und mein Gerät ist darauf nicht ausgelegt. Als Angler habe ich auch eine gewisse Verantwortung und muss den Fisch nicht unnötig, durch einen überlangen Drill, quälen. Und mit einer 21gr. Rute einen 1,5m Wels auszudrillen kostet normalerweise schon etwas Zeit. Ich musste auch mal einen großen Graskarpfen 3 h drillen, weil der an meinem sehr leichten Schleiengeschirr gebissen hat. Schön sieht da echt anders aus.
    Aber wie du schreibst, würde ich auch in ein gutes Angelgeschäft fahren und eine Rute auch mal in die Hand nehmen. Empfehlungen kann man hier sicherlich genug geben, aber am Ende muss man ja selber damit Angeln.

    P.S. Der Einsatz von ein paar mehr Satzzeichen würde das Lesen echt erleichtern. Ist auch nicht böse gemeint!!!

    26.06.20 04:40 2
  • Profilbild Housemeister

    Endlich sagt das mal einer mit den Satzzeichen 😁

    26.06.20 05:00 1
  • Profilbild Firestorm72

    @Artur95: Als Rolle empfehle ich eine 4000er von der Größe her. Ich nutze da z.B. Eine Shimano Stradic CI4. Liegt preislich dann aber auch so bei 150 Euro, wenn du sie nicht für 120 Euro im Angebot findest. Daiwa hat auch gute Rollen (Freams/Ballistic) im Angebot. Und ich würde auch gerade bei der Rolle nicht zu sehr aufs Geld schauen, da die beim Spinnangeln natürlich sehr beansprucht wird. Und bei der Rute irgendwie auch nicht. Schließlich ist das aktives Angeln und das "tägliches" Werkzeug. Somit bist du dann auch schon so bei ca. 300 -350 Euro, da ja auch noch Schnur, Köder und "Kleinmaterial" dazu kommt. Günstiger geht sicherlich, aber Qualität und "Spaß" beim Angeln hat auch ihren Preis.

    26.06.20 07:58 1
  • Profilbild Artur95

    Vielen Dank für die Empfehlung! . Ich geh heute direkt nach der Arbeit mal in einen Laden und schau mich dort um .Habe kürzlich mal einen Werbespot von einer Daiwa Prorex V LT 3000 gesehen , diese hat mich echt angesprochen . Kennt ihr diese Rolle ?Wenn ja wie findet ihr sie ?


    Hoffe Die Satzzeichen sind in Ordnung 😁

    26.06.20 08:06 0
  • Profilbild Catchem

    Wenn du Wels dran haben solltest dann muss du über die Bremse drillen. So habe ich das mit meinen 2 Welsen gemacht . Als ich unerwarteten beifang hatte. Da hatte ich Spinnruten von 50-80 gr. und Schnur von 0,12 Berkley Wishplash8 vorfach 0,40 Fc. Wenn der Wels ziehtdann ziehnlassen wenn er pausiert dann ran Pumpen und das 10-20 min lang.👍🎣

    26.06.20 08:10 1
  • Profilbild Firestorm72

    Die Satzzeichen sind in Ordnung. Ich will da auch nicht übertreiben. Aber wenn man lange Texte schreibt, ist es halt einfacher zu lesen und zu verstehen.

    Zu der Rolle kann ich nichts sagen. Preislich im unteren Segment, aber Daiwa baut gute Rollen für das Geld.😉

    @Catchem: Eine -80 gr Rute ist ja auch schon mal was anderes, als eine 21 gr. Rute. Damit sollte es immer möglich sein einen größeren Wels, sicher keine 2 m Exemplare, in relativ kurzer Zeit zu drillen. Ich Angel normalerweise auch nur mit einem Wg bis 50 gr auf Hecht. Und hatte bei meinem PB von 108 cm auch keine Probleme mit der 40 gr Rute. Das restliche Material muss ja auch passen.

    26.06.20 08:24 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler