Beiträge

  • Profilbild luca Paul Schmidt .1

    Was ist der beste hecht/Barch Köder

    08.09.22 18:47 1
  • Profilbild Fischer Talia

    Barch

    08.09.22 19:10 1
  • Profilbild fishing.le

    Gibt es nicht.

    08.09.22 19:21 4
  • Werbung
  • Profilbild Housemeister

    Beides kann man heutzutage nur noch auf den Nays®️ MZ RNNR mit nem 4 Inch PRDTR in C02 fangen.

    08.09.22 19:23 3
  • Profilbild Firestorm72

    Der, der fängt!

    08.09.22 19:42 2
  • Profilbild Barakuda_X

    Ich benutze toten köderfisch auf Grund ,z.b Rotauge ,kleine Brasse oder kleiner Rapfen ,Grösse variabel 10-15 cm

    09.09.22 01:01 1
  • Werbung
  • Profilbild Zaussell

    Hecht - Gufi
    Barsch - Spinner, damit hatte ich zum. Den meisten Erfolg.

    09.09.22 03:41 0
  • Profilbild Jonah HB

    Spinmad

    09.09.22 04:35 2
  • Profilbild JanJJRS

    Hecht Wobbler oder Blinker, je nach Gewässer. Schilfkanten suchen...

    09.09.22 05:56 0
  • Profilbild Starebastro

    #luca Paul Schmidt .1 Ich benutze zum Spinnern 3d Fische die sich sehr realistisch und hektisch bewegen, und wenn ich keine Lust zum Spinnern habe benutze ich Rotaugen oder barsch zum Posenangeln macht auch Spaß und nicht vergessen die Rolle aufzulassen sonst ist die Angel im Wasser

    09.09.22 08:46 1
  • Profilbild Godspeed

    Wenn du den besten Hecht/ Barsch Köder willst, musst du bei Vollmond an dein Gewässer gehen 6 Minuten vor Mitternacht, einen Kranz aus Tabak legen und deinen Köder in die Mitte des Kranzes legen.
    Danach zündest du diesen an, wichtig ist es, dass dieser bis Mitternacht brennt und um Punkt Mitternacht musst du einem Hahn, welcher an einem Freitag geboren wurde den Kopf abschlagen und das Blut über den Kranz träufeln und den Rest des Hahns schmeißt du ins Wasser, sollte sich darauf hin der Mond rötlich verfärben, hast du etwas falsch gemacht und musst deinen Köder direkt ins Wasser werfen, sollte der Mond seine Farbe beibehalten und die Drillinge sich schwarz verfärben, dann hast du es geschafft.
    Du wirst einen Köder haben, den besten Köder haben an diesem Gewässer, welcher fängt egal welches Wetter, welche Beutegröße gerade im Gewässer vorkommt, welche Tages/ Jahreszeit und egal welche Köder die anderen Angler verwenden bzw welche die Fische schon kennen und von denen eine Scheuchwirkung ausgehen kann.
    Und die wirst mit keinem anderen Köder in diesem Gewässer etwas fangen können.

    Sowas ist mir etwas zu riskant, daher achte ich eher auf die Gegebenheiten, bei kältern Jahreszeiten bzw Wetter eher etwas unauffälligeres und im Frühjahr bei großen Brutaufkommen eher etwas kleinere Köder z.b


    Ich hoffe du verstehst meinen Humor bzw worauf ich hinaus wollte 😉

    09.09.22 09:39 8
  • Profilbild thomas1122

    Godspeed erzählt Unsinn. Kein Hahn. Eine Ziege muss es sein!

    09.09.22 09:48 3
  • Profilbild Riese Micha

    Aber das Blut muss vorher noch verspritzt sein und zum Teil getrunken. Auch hat sich das Opfern von Jungfrauen früher als sehr bewährte Methode erwiesen. Heute ist vom Jungfrauen opfern aber, mangels Jungfrauen, abzuraten.
    Ne, mal ganz im Ernst, es gibt nicht den einen Köder. Mal wird alkes angegriffen, was du anbietest, mal wollen sie nur den einen Köder/ Methode ubd am nöchsten Tag geht gar nichts.

    09.09.22 12:20 0
  • Profilbild Anton_als

    Sollte man nicht ein halbes Kalb+1/2 Hahn nehmen?

    09.09.22 14:15 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler