Beiträge

  • Profilbild nwaadventure

    Hey Leute

    Könnt ihr mir Steife titan Vorfächer(zum selber binden) empfehlen die gut sind zum jerkbaiten?

    Hatte bis jetzt sehr weiche(sind nicht wirklich Ja geeignet für jerkbaiten). dementsprechend bin ich auf eure Hilfe angewiesen da es ja gefühlt 100 verschieden Marken gibt.

    Wäre hammer wenn ihr mir links dazu schickt .

    Danke im voraus

    18.07.22 13:01 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Hast du 1×1 Titan probiert oder 1× 7?

    18.07.22 13:21 0
  • Profilbild nwaadventure

    1x7

    18.07.22 13:45 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    das 1x1 Titan ist für deine Anwendungen besser geeignet und dazu noch viel günstiger. je nachdem welche Kaliber du jerkst würde ich dir dann zu einem 0,9 oder 1,0 hardmono raten. der 1x1 Titan neigt bei höheren wurfgewichten dazu in der Öse zu brechen hardmono ist meiner Meinung bei jerks über 100g das Material was mit den Belastungen am besten zurechtkommt und eine sehr gute Köderführung bietet.

    18.07.22 14:06 0
  • Unbekannt

    Ich kann dir das „Aquateko Knot 2 Kinky“ empfehlen. Selbst nach etlichen Drills und Hängern noch Formstabil und keine Schäden an den Quetschstellen

    18.07.22 15:12 1
  • Profilbild MarioP.89

    Dieser Post wurde gelöscht.

    18.07.22 15:53 0
  • Werbung
  • Profilbild MarioP.89

    1,0 hardmono

    18.07.22 15:53 0
  • Profilbild andi252

    Ich hab auch das Knot2kinky 1x1 und bin gut zufrieden

    18.07.22 16:43 2
  • Profilbild nwaadventure

    Ist hardmono = fluorocarbon

    18.07.22 17:56 0
  • Profilbild MarioP.89

    Genau

    18.07.22 17:59 0
  • Profilbild PascalC&R

    Hardmono ist nicht gleich Fluorocarbon … da gibts Unterschiede..
    Whährend Fluoro quasi unsichtbar unter Wasser ist, muss das Hardmono noch lange nicht sein…

    18.07.22 22:33 1
  • Profilbild Housemeister

    Wo kommt eigentlich immer dieser Gedanke her, dass FC unsichtbar ist? Habt ihr euch das schon mal angeguckt unter Wasser? Gerade bei den benötigten Durchmesser für deine Vorhaben ist das fast genau so sichtbar wie Mono und selbst bei geringeren Durchmessern sieht man das recht deutlich. Fluorocarbon hat andere Eigenschaften. Es ist etwas steifer, etwas abriebfester und hat ne schlechtere (Knoten-) Festigkeit als Hardmono. Beide Vorfächer musst du nach nem Hecht genau kontrollieren, ob es noch intakt ist und ggf. kürzen, weil keines von beiden hechtsicher ist.

    19.07.22 05:00 0
  • Unbekannt

    Ich würde nie gezielt auf Hecht mit FC angeln nicht mal mit 50er Durchmesser , da nur stahl wirklich sicher ist

    19.07.22 10:07 0
  • Profilbild Mission Predator

    Naja also ab 1mm hardmono passiert da nix… hatte da schon etliche Kontakte mit Zähnen und Mono auch bei größeren Fischen und nie war das Vorfach bedenklich stark beschädigt…

    19.07.22 22:24 1
  • Profilbild PascalC&R

    Ich Fische jetzt 0,90er
    Früher 0,70er selbst damit nie wirklich nie Abrisse gehabt, aber zur reinen Vorsicht bin ich auf 0,9mm gegangen. Das kriegt kein Hecht durch. Beschädigt bzw angeraut ja aber absolut ohne bedenken. Im Gegensatz zu dünnerem Stahl welches schon öfter gerissen / durchgebissen wurde .

    19.07.22 22:44 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler