Beiträge

  • Profilbild Veky

    Servus Leute ..

    Also es geht um folgendes,
    ich möchte ein Zander angeln am Rhein .
    Habe es seit 2 Wochen mehrfach probiert , morgens , mittags , abends und sogar Nachts.

    Habe Gummi Fische genutzt und etwa 20-25 Stück verloren .( Hänger )

    Nicht das ich nicht Angeln kann , aber habe viel Strömungskanten und die Stein Ränder beangelt und daher sehr viele Hänger gehabt.

    Denke langsam darüber nach auf Grund zu angeln, mit Gründling als Köder oder so..

    Bevorzuge eigentlich Spinnfischen.

    Ein Popper fängt keine Zander , habe aus Spaß damit auch geangelt und 2 Döbel verhaften können.

    Aber eigentlich ist Zander mein Ziel Fisch.

    Wäre nett paar gute Tipps zu bekommen.


    Grüße aus Neuss am Rhein.

    04.06.20 22:03 0
  • Profilbild Makeshitgold

    Wenn es dunkel ist probier mal schlanke Wobbler in flacheren Bereichen falls es diese bei euch gibt. Zander sind ja eher Nachtaktiv. Hab so auch paar Zander ans Band bekommen auch in tieferen Bereichen hat es geklappt. Wenn du es noch nicht mit Strecke machen versucht hast probier das auch mal. Beim Spinnfischen gehts ja auch darum das man die Fische findet und nicht sie dich.

    04.06.20 22:40 0
  • Profilbild altafalta

    wobbler langsam einleiern die Kanten entlang sollte gut funktionieren. in neuss haste viele schöne buhnen wo du angeln kannst

    04.06.20 23:56 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Versuch mal eine Drop Shot montage einfach an der Kante stehen lassen mit Gummi gut für Strömung und( Stabblei haste weniger Hänger ) im dunklen mehr am Rand Drop Shoten.

    05.06.20 03:42 0
  • Profilbild Veky

    ja ich denke Mal die Zander sind hier einfach gut versteckt ,ich werde jetzt paar neue Stellen am Rhein ausprobieren mit Wobbler..

    könnte auch ein Blinker funktionieren ??

    05.06.20 03:43 0
  • Unbekannt

    link ,teste mal glaube aber nicht oder doch.

    05.06.20 03:58 0
  • Werbung
  • Profilbild KurtMigge

    Zander ist halt die Königsdisziplin beim Spinnfischen. Glaub mir, das geht ganz ganz vielen so wie dir und manchmal macht man nur weiter weil man hier Fotos von Fängen sieht, die einem den Mut machen doch weiterzuprobieren.
    Entweder du probierst so weiter, dann wirst du rein statistisch auf jeden Fall mal einen rankriegen, der sich an dem Köder vergreift oder du wechselst die Strategie.
    An den überangelten Flüssen ist meiner Meinung nach das angeln mit Köderfisch die aussichtsreichste. Auch die grösseren Fänge, gerade tagsüber werden überwiegend damit erzielt.
    Man muss es halt mögen, mir persönlich ist es zu statisch.

    05.06.20 05:37 2
  • Profilbild Köfi_Annan

    probier es mal mit einem link hatte letzten Montag abends 4 Zander mit einem 3er blinker gefangen.

    05.06.20 07:33 0
  • Profilbild Spinfisher98

    Chebu und Offsethaken

    05.06.20 07:39 0
  • Profilbild KurtMigge

    Blinker auf Zander? In welcher Tiefe? In welcher Geschwindigkeit?

    05.06.20 07:39 1
  • Profilbild Veky

    ja würde mich auch sehr interessieren.

    05.06.20 12:41 1
  • Profilbild Alexander Ginter

    Nachts auf der Buhne mit schlanken Wobbler gegen die Strömung ganz langsam, Hauptsache du fühlst wie der Wobbler arbeitet

    05.06.20 13:52 0
  • Profilbild Gewässerwart

    verschoben ins [Raubfischforum]

    05.06.20 14:25 0
  • Profilbild Köfi_Annan

    Geschwindigkeit war normal also nicht schnell und tiefe Schätze ich zwischen 80 und 40 cm

    05.06.20 16:01 0
  • Profilbild Veky

    OK probiere gleich Mal ein Blinker aus 2 Stunden . was ist mit Grund angeln mit einer Maiskette , habe Mal gehört angeblich beißen Zander auch auf mais.
    Aber das ist eher ne Ausnahme denke ich oder was denkt ihr ?

    05.06.20 16:10 1
  • Profilbild slunky

    Mais? meise oder wat... 🤣🤣🤣

    spinnrute 10 -12 Gummi und schön langsam führen. zander sind faul und nehmen nur das,was sie kriegen können.
    gehe frühs in die Felder...🙋🏼‍♂️

    du wirst mit Geduld deinen Zander fangen, aber nicht mir Mais. da eher harsche. aber harsche sind keine Zander...🤷🏼‍♂️

    05.06.20 17:39 1
  • Profilbild Veky

    ja ich habe es in mehreren Foren gelesen , dass mais Mal gezogen hat 😂 deswegen habe ich Mal gefragt ob einer damit Erfahrung hat 😂

    05.06.20 17:48 0
  • Profilbild slunky

    🙈🙈🙈

    05.06.20 18:38 0
  • Profilbild altafalta

    Ist nur ne Frage der Zeit bis du einen fängst. Der Rhein hier in der Umgebung hat einen recht guten Bestand, wobei der Großteil eine Größe zwischen 40cm und 60cm hat. für mich ist die einfachste Methode mit dem wobbler in der Nacht. gibt sicher auch mal schneidertage, dafür gibt's auch des öfteren Tage wo man mehrere verhaften kann

    05.06.20 20:55 0
  • Profilbild Anschlag

    Ich würde es auf Grund mal mit nem schweren Tiroler Hölzl und Durchlaufmontage versuchen. Dann den Rollenbügel öffnen und die Schnur mit nem Gummi an den Blank klemmen, sodass die Schnur gerade so hält. Vor das Gummi dann einen leichten Bissanzeiger einhängen. Falls das Holz zwischen die Steine rutscht, stehen die Chancen gut, dass die Schnur noch durchlaufen kann und dass du deine Montage auch nicht verlierst. Der Zander kann dann nahezu ohne Widerstand abziehen.
    Also so fange ich meine Zander. Aber der Rhein kann schon frustrierend sein. Probiere es mal in Buhnen oder Hafenbecken.

    05.06.20 22:17 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler