Beiträge

  • Profilbild lukas789n

    Moin Leute,
    Ich brauche eure Tipps! Ich war jetzt schon 4x (Von mittags bis abends um 0:00) an der Elbe bei Dannenberg jedoch jedenfalls Schneider nachhause link Wetter war nachmittags meist sonnig jetzt im Juni und gegen Abend war es sehr ruhig. Ich fische die 12.5cm Lieblingsköder am fluorocarbon Vorfach mit der Faulenzermethode an der Strömungskante vom Buhnenkopf..Sämtlich Gewichte hab ich ausprobiert von 12g bis hin zu 20g. Was mache ich falsch, dass ich nicht mal einen Biss bekommen hab in den 4 Tagen?

    21.06.20 11:58 0
  • Profilbild Derschwatte

    am besten beissen die wohl in der Dämmerung, wenn's bewölkt ist und es ca. 3 Tage gleiches Wetter mit steigendem Luftdruck gibt. dann noch ein paar Buhnen Ablaufen und irgendwann klappt's. so war es bei mir zumindest. Petri 😜

    21.06.20 12:04 2
  • Profilbild Thomas P.

    Grüße Lukas,

    Zanderangeln ist mit Gummi nunmal die Königsdisziplin. Man kann so viel falsch machen.
    Mein Rat, ohne zu wissen wie und wo du fischt. Suche bei Maps eine scharfe Außenkurve mit Buhnen. Nimm etwas kleinere, natürlich aussehende Gummifisch mit kleinem Schwanz. Die Länge bei 10 cm ist vollkommen ausreichend. Der Bleikopf in der Strömungskante geführt, sollte nicht größer wie 18g besitzen.
    Beim Faullenzen solltest du bei einer 3000er Rolle, nicht mehr als 2 Kurbelumdrehungen machen.
    Gute Chancen zurzeit sind von frühs bis Mittag. Das Wetter spielt ehr eine Nebenrolle. Es sollte nicht regnen.
    Wenn das Wasser so richtig trüb ist, sind die Chancen noch besser.
    Ich hoffe es hilft Dir und ich seh bald mal deinen fang.

    21.06.20 14:56 5
  • Werbung
  • Profilbild lukas789n

    Danke für die ausführliche Antwort Thomas. Ich werde deinen Rat befolgen und es mal ausprobieren. Ich hab bloß immer das Gefühl dass selbst mit 14g die absinkphase zu kurz ist, als das ein Zander da so schnell raufschnappen könnte.
    Ich hoffe das ich bald mal einen Fisch zeigen kann👌🏼

    21.06.20 15:45 1
  • Profilbild Catchem

    Versuch doch auch mit Wobbler morgens und Abends an der Steinpackung entlang. Langsam und gleichmässig einkurbeln. Wobbler können 10 cm -bis 13 oder 14 sein. Der Nightveith ist nett schlecht oder auch lipples crankbait's. Machen schön radau . Ich habe so ein paar überlisten können.

    21.06.20 21:27 1
  • Profilbild Thomas P.

    Wenn 14 g schon zu viel sind, brauchst du eine tiefere Buhne. In den Außenkunkurven der Elbe, sind die Buhnen tiefer ausgespült. 7-10 gr. benutze ich nur in der Buhnen selbst, wo kaum Strömung ist.

    22.06.20 04:51 1
  • Werbung
  • Profilbild Spinfisher98

    Zu dieser Jahreszeit halte ich es nicht unbedingt für notwendig sehr tiefe Buhnen zu suchen, allerdings sollten sie natürlich auch nicht knietief sein.

    22.06.20 07:58 1
  • Profilbild Derschwatte

    wenn du willst können wir Mal zusammen los. kannst ja Mal folgen für PM.

    04.08.20 16:28 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler