Beiträge

  • Profilbild Jose 90

    Hallo liebe angelfreunde habe heute eine schöne barbe gefangen, und wollte mal fragen ob man die verzehren kann. Heißt ja der Rogen ist giftig trifft das auch aufs Fleisch zu?

    Danke im voraus.

    16.06.20 08:39 0
  • Profilbild DerHechter

    Servus,

    Barbenfleisch ist essbar, du solltest die Barbe allerdings vorsichtig ausnehmen und danach gut abwaschen, nicht das noch irgendwo Rogen klebt.

    Petri Heil

    DerHechter

    16.06.20 09:02 0
  • Profilbild NTM

    Gut das man den Fisch zuerst tötet bevor man weiß ob man damit was machen kann

    16.06.20 10:44 2
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    @NTM Vielleicht hat er die Barbe gefangen, dann wieder ausgelasssen und hat sich dann erst gefragt, ob man die essen kann. Wenn er sie sofort mitgenommen hat, hat er es sogar richtig gemacht, da man in Bayern jeden maßigen Fisch mitnehmen muss. Also bitte erst nachdenken, bevor man irgendeinen Schmarrn schreibt🤔

    16.06.20 10:54 12
  • Profilbild Jose 90

    Da ich heute mit nem Freund Fischen war und sonst niemand in der Nähe war haben wir sie wieder zurück gesetzt, aber uns stellte sich die Frage was tun wenn Spaziergänger oder andere Angler in der Nähe sind. Da das zurücksetzen in Bayern ja verboten ist und es immer wieder Leute gibt die einen verklagen oder melden.... Wäre ja schade wenn man den Fisch töten MUSS obwohl er nicht verwertbar ist. Aber da man ihn essen kann ist es kein Problem :)

    16.06.20 11:38 2
  • Profilbild Firestorm72

    Also das sinnlose Töten von Lebewesen ist doch auch in Bayern verboten, oder? Muss ich da echt jeden Fisch entnehmen, egal was für eine Art und wie groß? Also Mindestmaß vorausgesetzt. Ich würde es da echt mal vor Gericht drauf ankommen lassen. Will ich ein paar Barsche zum Essen fangen und der Meterhecht nimmt den Köder, war das nicht mein Zielfisch und ich könnte denn auch nicht Sinnvoll verwerten. Oder beim Schleien Angeln beißt ein großer Karpfen. Was sollte ich mit so einem 15-20 Kg Monster den anfangen? An Freunde und Verwandte verschenken, nur weil er gebissen hat? Das ist kein vernünftiger Grund um ein Lebewesen zu töten. Wie gesagt, ich rede nicht von vorsätzlichen C&R, sondern von "notwendigen" C&R. Und alleine wenn ich mir den Artikel 1 im Bayerischen Fischereigesetz durchlese, kann sowas nicht rechtlich richtig sein. Aber egal, ich wohne in Brandenburg und wir dürfen das hier selber entscheiden.

    16.06.20 12:19 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    @Firestorm. Bayern ist das einzige Bundesland das tatsächlich vorschreibt, jeden maßigen und nicht in der Schonzeit befindlichen Fisch, sofern er nicht einem Hegeziel unterliegt, zu entnehmen. Wir haben zB auch kein Schonmaß/ keine Schonzeit auf Barsch. Ich müsste tatsächlich jeden entnehmen, sei er noch so klein.
    ... Dummerweise sind die echt glitschig 😉

    16.06.20 12:29 5
  • Profilbild Firestorm72

    Was ist denn hiermit? Selbst euer Landesfischerverband sieht das etwas anders.

    linklink

    16.06.20 12:47 0
  • Unbekannt

    Ja das is das was ich mit dem Hegeziel meinte. Wenn man nicht gezielt drauf fischt, er dem Hegeziel unterliegt und die Population in dem Gewässer gefährdet ist und überlebensfähig dann darf man ihn auch in Bayern zurücksetzen.
    Aber die drei Faktoren treffen äußerst selten aufeinander.

    16.06.20 12:51 0
  • Unbekannt

    Ah sorry hab grad gesehen das ich das gar nicht dazu geschrieben hab, mein Fehler

    16.06.20 12:52 0
  • Profilbild Firestorm72

    Also ich fange öfter Fische, die nicht mein Zielfisch sind. Und die Barbe war das ja scheinbar auch. Somit wurde sie ja auch in Bayern "legal" freigelassen. 😉

    16.06.20 12:55 0
  • Unbekannt

    Wenn für das Gewässer ein Hegeziel für Barben besteht, sie versehentlich gefangen wurde und unverletzt blieb, dann ja. Ansonsten nicht.

    16.06.20 12:56 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler