Beiträge

  • Profilbild Bastian1110

    Hallo zusammen wollte mal in die Runde fragen, wie lange ihr euren eingefrorenen Fisch, nachdem ihr ihn gefangen, filetiert und eingefroren habt, maximal in der Gefriertruhe lagert. Ein Kollege von mir lässt seine Fisch 1 bis 2 Jahre tiefgefroren und verzehrt sie danach noch und hatte selber auch keine Probleme nach dem Verzehr. Wie siehts bei euch aus? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke vorab

    08.11.22 10:31 1
  • Profilbild Metin87

    Wenn die fische gut verpackt sind also mit Vakuum und dicke Tüte so das kein gefrierbrand entsteht ist das kein Problem
    Aber besser nach 6 Monaten Verbrauchen

    08.11.22 11:41 2
  • Profilbild thefisherman2.0

    Je schneller du sie verbrauchst desto besser ist es natürlich. Aber auch ich hab schon Fisch nach 1,5 Jahren erst verbraucht (z.B. Aal beim Räuchern da es sich nicht lohnt für einen Aal zu Räuchern) aber in der Regel hält Fisch schon ne ganze Weile wenn die Kühlkette ordentlich war.

    08.11.22 12:17 1
  • Werbung
  • Profilbild Bastian1110

    Alles klar danke 👍 ja in der Regel verbrauche ich sie auch vorher, aber ich war mir unsicher ob ich den Fisch nach 6 Monaten noch getrost essen kann oder ob ich ihn verwerfe.

    08.11.22 13:25 0
  • Profilbild Der THÜRINGER

    naja. Kommt glaub ich auch drauf an was du für ein Gerät hast glaub ich. Wie tief deine Kühltruhe, Gefrierfach runter kühlt.

    08.11.22 14:11 0
  • Profilbild Metin87

    schlecht wird er jedenfalls nicht es kann aber sein das sich der Geschmack von der intensivität verändert
    Also eine frische Forelle schmeckt anders als eine die 1 Jahr eingefroren war aber schlecht wird die Forelle nicht sein

    08.11.22 14:38 1
  • Werbung
  • Profilbild Bastian1110

    Danke 👍

    08.11.22 14:38 0
  • Profilbild ATRiot01

    In ner Tupperdose oder einer Billotüte mit Zippverschluss oder sogar mit Drähtchen zugekordelt würde ich den nicht länger als…GAR NICHT! einfrieren.
    Wenn überhaupt dann friere ich nur Aal und ggf. Waller(Filet) ein, ordentlich vakuumiert und beschriftet. Einfache Geräte dafür kosten nicht die Welt und das Gefriergut wird es danken, auch wenn’s mal länger dauert gibts keinen Gefrierbrand. So hätte ich im Notfall keine Sorgen den Fisch nach 12 Monaten noch zu essen.
    Allerdings friere ich wie gesagt nur Aal und Waller zum räuchern ein, alles andere wird frisch gegessen oder zurückgesetzt, in meinen Augen das einzig sinnvolle….
    Kenne leider genug „Angler“ wo die eingefrorenen Fische nach 2 Jahren in den Müll wandern weil in der Truhe Platz gebraucht wird für die neue Beute 🤮

    08.11.22 19:10 1
  • Profilbild Bastian1110

    Ja musste leider auch schon einen Fisch aufgrund von gefrierbrand entsorgen. Habe mir dann auch nen Vakuumierer geholt. Aber vllt kennt ihr ja auch das Problem ihr fangt mehr Fisch als ihr essen könnt 😂😂

    08.11.22 19:25 0
  • Profilbild ATRiot01

    Gibts ne einfache Lösung für: zurücksetzen und nächstes mal fangen….(Ausnahme könnte Forellenpuffangeln sein, aber davon habe ich kein Plan)

    08.11.22 19:31 2
  • Profilbild Bastian1110

    Ja war nicht wirklich ernst gemeint mit dem zu viel Fisch fangen 😅🤘

    08.11.22 19:34 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler