Beiträge

  • Profilbild Marc F.

    Wie kann ich einen Karpfen zubereiten? Welche Größe sollte er haben?

    24.07.20 20:13 0
  • Profilbild Marc F.

    Ist nur eine Interessensfrage, da ich letztens unserem Verpächter einen geschenkt habe und ihm dieser sehr gut geschmeckt hat.

    24.07.20 20:15 0
  • Profilbild air_fog

    Halbieren und räuchern, liegend (ganz wichtig)

    Ich hab die Erfahrung gemacht,, link aus einem sauberen Gewässer besser (nicht muffig ) schmeckt. Größe bis 50cm.

    24.07.20 20:29 1
  • Werbung
  • Profilbild Lisa Müller

    so groß das alle satt werden am besten

    24.07.20 21:18 0
  • Unbekannt

    Ich habe vor kurzem einen ca. 40cm Karpfen gefangen aus einem Weiher eines Freundes. Alle waren skeptisch.

    Ich habe ihn ausgenommen und mit einer Mischung aus Salz und getrockneten Bärlauch eingerieben ganz frisch ohne einlegen in Lake. In den Bauch kam ein Rosmarin Zweig. Es gab ein Lagerfeuer und da hing ich ihn erstmal für ein Weile an einem Stock daneben auf damit er ordentlich Rauch bekommt. Dann ebenfalls passiv und nicht in direkter Flamme langsam liegend (!) auf einem Rost etwas mehr an der Hitze gegart und es war ein Gedicht! Klar Karpfen haben Gräten, aber wenn man nicht wild stochert sondern schön ablöst mit den Fingern oder einer Gabel dann geht das total gut. Weißes leckeres Fleisch mit roter Maserung teilweise an der Seitenlinie entlang. Alle Skeptiker leckten sich die Finger 😊 Guten Appetit

    24.07.20 21:37 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Meinen besten Karpfen habe ich als Jugendlicher in Franken gegessen. 🤔
    Der war glaube ich, der Länge nach halbiert, paniert und wurde in der Fritteuse gegart.

    24.07.20 21:38 3
  • Werbung
  • Unbekannt

    Die Größe ist weniger wichtig als die Gewässerqualität und vorhandenem Futter. Ein Karpfen der viele Krebse isst schmeckt um Welten besser als einer der viele Schnecken und Würmer bekommt. Es gibt viele Faktoren für den Geschmack von Friedfischen

    24.07.20 21:40 0
  • Unbekannt

    PS: schon einige verputzt, bin Franke 😊

    24.07.20 21:40 1
  • Unbekannt

    Genau so auch eine echte Empfehlung Fliegauf Philipp! Nicht vergessen derjenige der den Karpfenstein in seiner Hälfte hat, rauspulen, aufheben und n schönen Anhänger draus machen. Besonders beim selbst gefangenen Fisch eine schöne Sache

    24.07.20 21:44 0
  • Profilbild Tobi Wolpertinger

    Am besten filetieren, zuviel Fett entfernen(schmeckt gern etwas modrig, kommt aber aufs Gewässer an) und dann panieren und in Fett ausbacken. Oder polnisch, mit Lebkuchensauce.

    25.07.20 17:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler