Beiträge

  • Profilbild himberr

    Guten Abend zusammen!

    Ich bin blutiger Anfänger beim Spinnfischen und war erst ein paar Mal wirklich am Wasser.
    Meine Zielfische sind Barsch und Zander.
    An den Gewässern an denen ich bisher aktiv bin, ist die Hechtgefahr sehr sehr klein, weshalb ich bisher einfach ca. 70 cm 0,40er Fluo als Vorfach nutze.
    Also geflochtene Hauptschnur plus 70cm 0,40er Fluo.

    Jetzt meine Frage:
    Demnächst möchte ich an Gewässern mit höherem Hechtrisiko angeln.
    Nun möchte ich für diese Gewässer noch eine 15 bis 20 cm Titanspitze and das Fluo anbringen.
    Damit ich aber notfalls auch wieder schnell auf „nur“ Fluo und zurück zur Titanspitze wechseln kann, war meine Idee an einem Ende der Titanspitze einen Snap für den Köder anzubringen und am anderen Ende einen Wirbel, an dem ich recht einfach dann auch wieder die Fluo anknoten kann.

    Geht das? Oder ist ein Wirbel so nahe am Köder zu auffällig?
    Gibt es andere Gründe, die dagegen sprechen?

    Vielen Dank für eure Hilfe und Petri Heil

    Flo

    09.10.22 19:20 0
  • Profilbild Berti..

    wenn die "Hechtgefahr" so groß ist nutz doch einfach 50cm Stahl und dann bist du auf der sicheren Seite das umbinden dauert doch keine 5min.
    Es gibt doch mittlerweile super Materialien die weicher und unauffälliger sind als Fluo oder Titan

    09.10.22 19:33 2
  • Profilbild Olli.Klee

    Das kannst du sogar so fertig kaufen wenn du nichts selber binden link im gut sortieren Angelladen in diversen Ausführungen (Titan,Wolfram, Stahl,1x7,7x7...) in diversen Tragkräften zu finden sein.
    Ich nutze es beim Barsch angeln, wenn Hecht Gefahr besteht, ich aber nicht direkt anknoten möchte, halt flexibel bleiben.

    09.10.22 19:45 2
  • Werbung
  • Profilbild himberr

    Dieser Post wurde gelöscht.

    09.10.22 20:04 0
  • Profilbild himberr

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Dann muss ich mir jetzt noch überlegen ob ich selbst binde oder kaufe. 🤔

    @Berti: es gibt Materialien die sicher und unauffälliger sind als Fluo oder Titan?
    Kannst du mir auf die Sprünge helfen wonach ich dafür suchen muss?
    Und leider dauert das Umbinden bei mir halt doch noch etwas länger, weil die Knoten bei mir einfach noch nicht 100%ig in Fleisch und Blut übergegangen sind. 😉

    Danke euch aber sehr für eure schnellen Antworten! 👍🏻

    09.10.22 20:05 0
  • Profilbild Berti..

    flexonit ist ein super Zeug.
    zum Barschangeln nutze ich es in 0,27.
    Das Presse und Knoten ich nicht sondern twisel es.
    Da kannst du deine Vorfächer ganz in Ruhe Zuhause vorbereiten.

    09.10.22 20:17 0
  • Werbung
  • Profilbild Berti..

    Aber achtung ich rede vom twiseln nicht vom verschweißen wie es bei beschichteten Material gemacht wird.
    Ust aber ähnlich

    09.10.22 20:22 0
  • Profilbild himberr

    Super! Danke dir! 🙏

    09.10.22 20:25 0
  • Profilbild Philipp Beeh

    Du kannst dir auch von stroft das niti polywire holen. Das ist super flexibel und robust. Und mach dir keine Sorgen du kannst das immer dran lassen.
    Ein 0,40 fluorocarbon hält keinen Hecht aus auch wenn du wenig Gefahr hast aber einer reicht.

    Mach dir ungefähr 2-3 Meter fluorocarbon mit nem FG knoten an deine Hauptschnur und dann so 15-20,cm Titan oder Stahl vorne ran das stört die barsche und Zander nicht und du bist immer auf der sicheren Seite.

    Einzige Ausnahme ist wenn das Wasser wirklich sowas von klar ist dass du mega Sichtweiten hast dann muss man sich was überlegen

    09.10.22 21:32 3
  • Profilbild himberr

    Danke dir, Philipp!
    Meinst du das 0,40er Fluo hält einem Hecht nicht aus, wenn es als einziges Vorfach genutzt wird oder generell wegen zu niedriger Belastbarkeit?

    So klar ist das Wasser bei uns meistens nicht.

    Und jetzt ne grundsätzliche Frage, lieber ein fertiges Titanvorfach kaufen oder selbst binden?

    09.10.22 21:43 0
  • Profilbild Philipp Beeh

    Nein definitiv nicht natürlich kannst du Glück haben und er ist außen gehakt dann ist’s kein Problem aber wenn er den Köder wegbläst wirst du vermutlich keine Chance haben. Da muss dann schon 0,75 aufwärts gefischt werden damit es halbwegs „sicher“ ist.

    Dann würde ich immer ne kleine Spitze vorschalten schon alleine dem Fisch zu liebe denn keiner will dass ein Hecht verendet weil er n Köder und Vorfach im Maul hat.

    Selber machen ist natürlich immer die billigere Variante. Ich hab aber in der Tasche auch immer noch zwei drei fertige als back up.

    Das stroft niti zB kannst du auch einfach knoten wie das flexonit auch.

    09.10.22 21:47 2
  • Profilbild himberr

    Super!
    Vielen lieben Dank für die tollen Infos und die Hilfe!

    Das ist cool, dass einem hier im Forum wirklich geholfen wird!

    Danke!

    10.10.22 19:08 0
  • Profilbild Barsche&Hechte

    Sorry falls ich das Forum hier mit meiner Frage übernehme, aber ist stelle mir schon seit langem eine Frage, die so ungefähr zum Thema passt, nämlich:
    Mit welchem Knoten verbindet ihr die Titanspitze mit dem Fluo? Ich habe schon den Albright probiert, aber der ist mir bei ca. 50% Kraftaufwand gerissen. Und das obwohl Ich ihn so gebunden habe wie sonst auch immer. Es war übrigens kein Einzelfall, das mit dem Albright ist mir öfter passiert. Den perfekten, oder zumindest zufriedenstellenden, Knoten habe ich leider noch nicht gefunden :(

    10.10.22 20:08 1
  • Profilbild Barsche&Hechte

    Ich wollte keinen neuen Thread eröffnen, weil der wahrscheinlich eh unter den ganzen „Suche Hechtrute“, „Gute Barschköder“, „Wie fange ich Hechte“, „Welche Boilies sind gut“, usw. Threads untergehen würde.

    10.10.22 20:11 1
  • Profilbild himberr

    Guten Punkt, deshalb war meine Idee einen Wirbel zwischen Titanspitze und Fluo zu bauen. Den bekommt man wenigstens gut mit dem Fluo verknotet.
    Stellt sich jetzt „nur noch“ die Frage, mit welchem Knoten ich beispielsweise knotbares Titan am Wirbel festmache…

    10.10.22 20:11 0
  • Profilbild himberr

    Die Frage stellt sich natürlich nicht bei fertigen Titanvorfächern, an denen bereits ein Wirbel dran ist.
    Ich habe jetzt mal gesucht, die gekauften sind aber relativ lang. So ab 30 cm.
    Bin immer noch ganz hin und her gerissen, ob ich selber baue, mit den angesprochenen Herausforderungen, oder doch lieber fertig kaufe…

    10.10.22 20:14 0
  • Profilbild Barsche&Hechte

    Ja, mag sein, aber der Wirbel stört mich persönlich und er fängt Kraut.
    Ich nehme dazu immer den Grinnerknoten und fixiere ihn mit UV Kleber.
    UnspeziFISCH hat dazu mal ein sehr gutes Video auf YouTube gemacht

    10.10.22 20:15 0
  • Profilbild Barsche&Hechte

    @himberr, ich binde meine Vorfächer seit Tag 1 selber und würde nichts anderes mehr machen wollen. Du bist damit super flexibel und kannst falls dir mal langweilig ist (zB. in der Schonzeit) die Reserven auffüllen.

    10.10.22 20:17 2
  • Profilbild himberr

    Cool! Danke dir!
    Mit Klemmhülsen habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt, aber wäre das theoretisch eine Option?

    10.10.22 20:17 0
  • Profilbild Barsche&Hechte

    Ja, mache ich mittlerweile lieber als knoten, weil sich mein Titan immer verzieht, wenn ich den knoten ausversehen zu fest zugezogen habe.

    10.10.22 20:18 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler