Beiträge

  • Profilbild Lodrik Bardic

    Moin Welsprofis,
    Ich bin völlig Wels unerfahren, gehe aber demnächst auf einen Abend/Nacht-Ansitz mit Köderfisch.
    Demnach ist die Chance durchaus gegeben, einen Wels an der Strippe zu haben, auch wenn es nicht der Zielfisch ist.

    Ich habe gehört, dass Welse sich gerne wie ein Betonklotz am Boden halten, wenn sie gebissen haben.
    Nun die Frage :
    Woran erkenne ich, dass es kein Hänger ist und irgendwann die Schnur kappe, weil ich denke ich bekomme die Montage nicht frei?

    Stimmt das was ich gehört habe überhaupt?

    Danke schonmal für eure Hilfe :)

    23.05.21 19:51 4
  • Profilbild Lias_

    Hey ,
    ich bin kein Wallerangler deshalb kann ich es dir nicht sagen, aber man merkt es doch wenn ein Fisch wie ein Waller deinen Köderfisch verschluckt und wieder abtaucht.
    Also deine Rute bewegt sich ja dann und das würde sie bei einem normalen Hänger doch nicht tun?

    Falls es jemand weiß, würde mich auch interessieren.

    23.05.21 21:47 5
  • Profilbild MadMax91

    Ich denke die Vorstellung ist nicht ganz richtig. Stell dir vor, du hast einen Güterzug an der Angel, den merkst du

    23.05.21 21:50 5
  • Werbung
  • Profilbild Walex1

    Am richtigen Wallergerät merkst du sehr wohl was Sache ist!!!
    An sehr leichtem Tackle zb. Barsch oder auch Zandergerät kann es bei einem guten Fisch durchaus zu dem von dir genannten Effekt kommen.

    24.05.21 03:56 5
  • Profilbild DGT

    Was Walex sagt. Hatte selbst schon mit einer stabilen Spinnrute einen Hänger, mehere Minuten in die Schnur geschlagen, um zu lösen - nichts. Auf einmal fängt der Hänger an sich zu bewegen.. Das war mein erster Waller - bis zur Bewegung hätte ich auf einen Hänger geschworen.

    24.05.21 04:04 11
  • Profilbild Lodrik Bardic

    @Lias_: ich befürchte, bei dem strömungsreichen Fluss, dass man das eben nicht merkt, wenn er nur kurz Leine nimmt. 😅

    @Walex1: Wie gesagt, ist nicht der Zielfisch. Von daher auch kein "richtiges Wallergerät" vorhanden. Eher mittlere Grundruten.

    @Jesus: Spannend! Also bringe ich bei vermeintlichen Hängern lieber Geduld mit :D

    24.05.21 05:53 1
  • Werbung
  • Profilbild Tyranosilur

    Ich hatte so eine Situation noch nie,weil ich eigentlich nur Stationär auf Wels Angel. Wenn ein großer Wels deinen Köder einsaugt gibt es einen Ruck in der Rute, und wenn er sich dann fallen lässt biegt sich die Rute relativ langsam ziemlich stark nach vorne und wenn dann die Reißleine bricht bekommen die meisten Fische schon mit was Sache ist und flüchten dann mit Vollgas. Also wenn du Ansitzt bekommst du meiner Meinung nach jeden biss mit egal mit welchem Gerät, und spätestens nach dem Anhieb haben bei mir alle Fische gezeigt was sie können.✌🏻

    24.05.21 07:50 6
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler