Beiträge

  • Profilbild Irongurke

    servus. Was denkt ihr ab welcher größe sollte man vorallem Hecht aber auch andere Fische wieder zurücksetzen?
    Lg

    24.11.20 06:13 0
  • Profilbild Mäideo

    schau mal bei Schützt die untermaßigen vorbei!

    24.11.20 06:14 0
  • Profilbild Irongurke

    Ich meinte mit zurücksetzen nicht die kntermaßigen sondern vor allem die überdurchschnittlich großen aber trotzdem danke

    24.11.20 06:17 0
  • Werbung
  • Profilbild Crownmountain_fishing

    manche See und Fluss Regionen haben ein Entnahme Fenster bei Hecht von 60cm (Mindestmaß) bis 90cm (Höchstmaß zur Laichfischschonung)

    24.11.20 06:36 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Die Größe lässt sich nicht festlegen und das kann auf Grund der Gesetzeslage auch nur ein geringer Teil der Angler für sich selbst entscheiden.
    Große Fische sind wichtige Laichfische und ein Indikator für einen gesunden Fischbestand.
    Von Fischern, die selbst bei der Hechtnachzucht tätig waren, würde mir gesagt, dass Hechte zwischen 85 und 110 cm den besten Ertrag bringen.
    Aber ..
    Ist in einem Gewässer der Hechtbestand schon am Boden und ein 80er Hecht ist schon eine Ausnahme, dann ist der 70er und auch der 60er ein wichtiger Laichfisch.
    Zu den "guten Genen", die immer wieder herangezogen werden, ist es für einen Angler jedoch gar nicht einschätzbar, ob er eine Uralte Hechtdame mit 90cm im Kescher hat, die eben kein schnelles Wachstum und keine besondere Endgröße aufweisen kann und eine Entnahme Sinnvoll wäre oder ob es sich um einen 3jährigen Fisch mit "super Genen" handelt. 🤷‍♂️
    Ebenso gibt ein Gewässer, je nach Größe/Unterstände/Struktur/Futterfisch auch nur eine gewisse Anzahl an großen Hechten her.
    Hechte regulieren sich selbst und Nahrungskonkurrenten werden weggeputzt.
    Ein Freund von mir arbeitet als Fachberater für Fischerei.
    Die haben einen Teich, in dem sie durch ein Fenster, ähnlich einem Aquarium, beobachten können.
    In diesem Weiher befanden sich zwei Hechte. 103 cm und 104 cm
    Für jeden der beiden Hechte, entgegengesetzt an den Enden des Weihers, ein Baum als Unterstand.
    20 Forellen waren ebenso im Weiher.
    Nun wurden drei Hechte mit 70,72 und 74 cm dazu gesetzt
    Bevor die großen Hechte sich an die Forellen gemacht haben, wurden die drei 70er Hechte gefressen.
    Warum? Sie konnten sich ohne Unterstand dem Gesichtsfeld der beiden Meterhechte nicht entziehen und wurden als Nahrungskonkurrenten zuerst auf's Korn genommen..
    Ein dritter Unterstand wurde hinzugefügt und der nächste 70er..

    24.11.20 07:10 4
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    ... konnte sich dem Gewässer anpassen.
    Fazit...
    Wer die Möglichkeit hat, einen großen Hecht zu releasen, tut gut daran.
    Aber es gibt halt nicht jedes Gewässer viele Großhechte her und in kleinen Gewässern, werden die Chefposten der Großhechte, schnell vom Nachfolger ersetzt, solange es keine Ausfälle/Löcher zwischen den Generationen besteht und eine Gleichmäßige Entnahme erfolgt.

    24.11.20 07:15 1
  • Werbung
  • Profilbild Willy Hübner

    Ich denke ab 80cm

    24.11.20 09:39 0
  • Profilbild Irongurke

    ok danke

    24.11.20 12:05 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler