Beiträge

  • Profilbild thdevelop

    Hallo zusammen,

    ich war letztens angeln, da kam man ins Gespräch mit einem anderen Angler.


    Beim Thema Fisch ausnehmen, nach waidgerechter Tötung, hat er mir gesagt das Weißfische sofort Ausgenommen werden müssten, weil das im Magen nach gehrt und den Fisch unappetitlich macht.

    Gibt es andere Fische außer Aal den man direkt ausnehmen muss?


    Vielen Dank und schöne weitere Fänge euch allen.

    13.10.20 13:08 0
  • Unbekannt

    im grunde alles was schwer zu hältern ist denk ich. zander und forellen werden bei mir direkt ausgenommen und je nach jahreszeit kaltgelegt (kühltruhe, nasser lappen im herbst, etc...). eingeweide zersetzen sich weitaus schneller als fleisch

    13.10.20 14:41 0
  • Profilbild Lodrik Bardic

    "sofort" halte ich für übertrieben.
    Ungekühlt sicher noch am selben Tag und im Sommer sollte man entnommene Fische so kühl wie möglich und ohne direkte Sonneneinstrahlung verstauen, aber auf ein paar Stunden kommt es da nicht an.
    Ich hatte da noch nie Probleme.

    13.10.20 14:52 7
  • Werbung
  • Profilbild thdevelop

    Vielen Dank.

    13.10.20 15:34 0
  • Profilbild Riese Micha

    Sofort ist übertrieben. Aber beizeiten ist schon ratsam. Vor allem je wärmer desto Zeitiger.

    13.10.20 16:12 1
  • Profilbild Berti..

    wie Micha es gesagt hat, aber aufpassen da es nicht an allen Gewässern erlaubt ist

    13.10.20 18:29 0
  • Werbung
  • Profilbild pd69

    @berti gibt's das auch wenn es mitgenommen wird. bei uns geht auch vergraben

    13.10.20 19:09 0
  • Profilbild Berti..

    wenn du es in einer Tüte vorzeigen kannst sollte sich eigentlich keiner beschweren können.
    Oder?

    13.10.20 19:18 0
  • Profilbild pd69

    Ich denke. habe bisher immer zu Hause ausgenommen

    13.10.20 19:20 0
  • Profilbild thdevelop

    Ich habe immer an Ort und stellend Aal ausgenommen, die Innereien sind dann in eine Mülltüte gelandet die ich in meinen Bollerwagen getan habe und zu Hause entsorgt.

    War nur skeptisch bezüglich Weißfische.
    Mein Opa hat sie betäubt herzstich und dann in eine Kühlbox getan.

    13.10.20 19:23 0
  • Profilbild MeikPan

    Ich neige dazu, möglichst rasch auszunehmen, auch wenn es nicht immer möglich ist. Denke mal, zur Zeit ist es bei den Temperaturen eher unkritisch, im Sommer aber asap!
    Waren mal am Fluss bei 30°C und sind nach 2 oder 3 Stunden zurück. Die Aale haben jetzt nicht gammelig gestunken, aber sie rochen tatsächlich intensiver

    13.10.20 20:40 1
  • Profilbild blluebird

    Ist es nicht verboten fische am Wasser auszunehmen? Das wurde mir neulich gesagt

    14.10.20 16:53 0
  • Profilbild pd69

    @blluebird das regelt, wie alles andere auch, die landesfischereigesetze und verordnungen der fischereirechtsinhaber. ich kann nur für sachsen-anhalt sprechen, da ist es erlaubt. wenn ich die Innereien nicht mitnehme, muss ich sie zumindest vergraben

    14.10.20 17:10 2
  • Unbekannt

    Wie die Vorredner schon sagten ist "sofort" bedenkenlos dehnbar bis hin zu" is okay wenn du ein paar Stunden wartest" und halt kühlst. Ich gehe wenn ich einen guten Fisch für die Küche gefangen habe ohnehin meistens (nicht immer) nach Hause. Im Sommer hab ich halt paar mehr Kühlpads am Start.

    Nehme fast immer zu Hause aus und Forellen und Barsche zum Beispiel filetiere ich mit intakten Innereien meistens. So liegen sie besser auf dem Brett und die Filets werden weil man so besser arbeiten kann besser. ✌️

    14.10.20 21:57 2
  • Profilbild Lodrik Bardic

    @blluebird wie pd69 schon sagte ist das Bundesland und Gewässerabhängig. Bei uns in Sachsen 3es auch erlaubt, mit dem ausdrücklichen Hinweis aber, die Innereien nicht ins Wasser zu werfen, sondern sie zu verbuddeln, weit im Hinterland zu entsorgen oder mit zu nehmen.
    Grundsätzliche Ausnahme sind da Trinkwassertalsperren, da ist es komplett verboten.

    15.10.20 05:03 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler