Beiträge

  • Profilbild Miri_K

    Ich hab heute meine erste Bachforelle gefangen, beim ausnehmen hab ich leider gesehen, dass sie den ganzen Bauch voll Rogen hat, tut mir irgendwie sehr leid, dass ich ne Mami gekillt hab , .. meine Frage: kann man sowas vorher fühlen oder sehen, wenn Fische Laichbereit sind? (War kein Forellensee, sondern der Lech)

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    21.09.22 21:19 0
  • Profilbild Barakuda_X

    Hi,ich hätte es auch nicht bemerkt🙂nicht drüber grübeln , ich denke Kaviar naja, der wächst ja auch nicht am Baum LG 😉👍

    21.09.22 21:28 1
  • Profilbild Streini

    Fische Setzen vorher natürlich schon laich an bevor die Schonzeit beginnt also entweder schon frühzeitig nicht mehr drauf fischen oder aber wenn du doch so einen vor der Schonzeit fängst aus versehen Auskommen lassen da es sonst sehr teuer werden kann in Bayern da ja cr bei uns verboten ist

    21.09.22 21:28 1
  • Werbung
  • Profilbild Miri_K

    Ja ich hätte sie wieder zurückgesetzt, dann wär sie mir halt ausversehen ausgekommen 🤭, deswegen meine Frage ja, ob man das vorher sehen kann oder fühlt..

    Kaviar,.. Pfui.. aber verschwendet wird nichts,.. der Hund freut sich auf ein luxuriöses Frühstück morgen 😅

    21.09.22 21:35 1
  • Profilbild Michael Voß

    Alles in Ordnung, wenn man in Herbst auf Forellen geht muss man halt damit rechnen. Du kannst es vorher nur testen, dass heißt abschreifen oder am dicken Bauch schon vermuten. Wenn der Kaviar gut zubereitet ist dann ist er ober lecker und nicht Pfui. Bestimmt noch nie versucht.

    21.09.22 22:11 1
  • Profilbild Hyde

    Den Rogen kann man ebenfalls als guten Köder verwenden.

    22.09.22 04:19 0
  • Werbung
  • Profilbild andi252

    Es lässt sich daran erkennen, dass die Fische deutlich dicker sind als üblich. Da die Bachforellen in Deutschland normalerweise Oktober-Dezember laichen, wirst du im Moment aber wohl kaum eine fangen, die nicht voll mit Rogen oder Milch ist

    22.09.22 04:54 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Je nach Fischart beginnt die Vorbereitung fürs Laichgeschäft schon mindestens 3 Monate früher.
    Somit ist das einfach zu erwarten. Ist mir persönlich extrem bei Hechten aufgefallen. Da muss man dann für sich selbst entscheiden, ob man sich da ggf. die Schonzeit nach vorne verlängert oder was auch immer...

    22.09.22 05:15 0
  • Profilbild Housemeister

    Was für ein Quatsch. Was hättet ihr denn gemacht, wenn ihr die maßige Forelle im Juli mitgenommen hättet? Euch dann zuhause gefragt, ob sie dann im Oktober nicht doch ein guter Laichfisch geworden wäre? Also wenn man Fische entnimmt, dann sollte man sich darüber keine Gedanken machen. Was nicht heißen soll, dass man selektiv entnehmen wollte, um große und wertvolle Laichfische zu schützen 😉

    22.09.22 05:23 11
  • Profilbild altafalta

    Kann da Housemeister nur zustimmen, am Ende ist es doch egal. Wenn ich den Fisch entnehme, wird er in Zukunft nicht mehr Laichen. Da spielt es keine Rolle ob ich den Fisch im Sommer ohne Laichansatz oder im Herbst mit Laichansatz entnehme.

    22.09.22 07:25 2
  • Profilbild Godspeed

    Ja, also jeder ( maßige) Fisch vermehrt sich zur Laichzeit, wenn man ihn entnimmt " fehlt" er eben.
    Egal ob man ihn eine Woche vor der Schonzeit oder eine Woche nach der Schonzeit entnimmt.
    Im Bauch befinden sich nunmal Eizellen, aber diese sind unbefruchtet, wenn ein Jäger ein Reh erlegt befinden sich in dessen Bauch auch Eizellen bzw eine Gebärmutter.

    22.09.22 10:03 2
  • Profilbild Andreas Brucklacher

    den Rogen salzen und mehlieren und in Butterschmalz bei schwacher Hitze garen. Zu heiss und die Körner plarzen wie Popcorn.

    22.09.22 12:07 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler