Beiträge

  • Unbekannt

    Dass es sich hierbei um besonders große Fische handelt ist mir bewusst.

    Aber ab welcher Größe spricht man von einem Kapitalen Fisch? Ist es nur die Länge bzw das Gewicht oder eventuell sogar eine Kombination aus beidem?

    11.06.19 18:53 1
  • Profilbild justfish

    Kapital ist eig. Wie ,,groß“ dort kann man es auch nicht immer genau sagen 😉

    11.06.19 18:58 0
  • Profilbild MHFishing

    Kommt immer auf das Gewässer an, an meinem Hausgewässer zb. ein Karpfen mit 14-15kg Kapital,

    An einem anderen Gewässer das ich befische spricht man erst bei über 25kg Karpfen von Kapital.

    Das gleiche bezieht sich auch auf alle anderen Fischarten.

    Es gibt natürlich auch Gewässer in denen ein 7-8kg Karpfen Kapital ist.

    11.06.19 19:18 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich würde einen Fisch als Kapital bezeichnen, wenn dieser Fisch von der Länge her, langsam an die Maximalgrösse der jeweiligen Art, herankommt.
    Für mich wären da so Beispiele wie
    Zander ab 80cm, Hechte ab 100cm oder Barsche ab 40 cm als Kapital zu bezeichnen.
    Es hängt aber auch von dem Gewässer ab, wie produktiv dieses ist.
    Wird in einem Gewässer alle Jahre mal ein Hecht mit 100cm oder ein Zander mit 85cm gefangen, würde ich für DIESES Gewässer auch schon Hechte mit 90 und Zander mit 75cm als Kapital bezeichnen. In einem Gewässer in dem Jedes Jahr mehrere Ü100 Zander und noch mehr Ü90 Zander gefangen werden, wird aber keiner den 75er als Kapial wahrnehmen.
    Kommt halt ganz darauf an, ob man den eigenen Maßstab eher Regional oder Global ansetzt.
    Weltrekord als Obermaß oder der Vereinsrekord.
    Oder wenn es der PB Hecht mit 80 ist?
    Nur persönlich betrachtet mit Sicherheit KAPITAL!

    11.06.19 19:24 4
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler