Beiträge

  • Profilbild Nerdsenso

    Moin,
    obwohl das C&R stark auf dem Vormarsch ist und ich es auch des öfteren betreibe sollte man einen Hintergedanken des Angelina nicht aus den Augen verlieren. Das effektive Verwerten des gefangen Fisches. Egal welcher. Von A wie Aal bis Z wie Zander sind einige feine und sehr beliebte Speisefische mit teilweise sehr hochwertigem Fleisch dabei.
    Jeder hat so seine eigenen Rezepte und mich würde sehr Interessieren wie ihr so eure Beute verwertet und was eure Lieblingsrezepte sind. In diesem Thread kann dann ja jeder Rezepte nachlesen und das Ziel ist es,dass es als Kochbuch funktioniert
    Petri Heil und guten Appetit
    Max

    24.08.17 18:18 8
  • Profilbild Soma Zossow

    Hecht in Bierteig

    1 Hecht
    ca.100 Gramm Mehl
    achtel Liter Bier, ein Ei
    Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Prise Zucker

    Hecht filetieren und in kleine Stücke schneiden, danach kräftig salzen, pfeffern und mit Zitrone

    Bier, einer Prise Zucker und Eigelb zu einem glatten Teig rühren und die Hechtfilets durch ziehen. Nun den Fisch in Öl schwimmend ausbacken. Dazu Pommes oder Bratkartoffeln 😊

    25.08.17 12:55 10
  • Profilbild Geraer1980

    Hecht bereite ich ganz einfach und besonders puristisch zu.
    1. schneide ich im Querschnitt Steaks ab.
    2. kurz in Mehl wenden
    3. salzen und in die Pfanne
    4. Wenn Sie knusprig braun sind wenden
    5. etwas frischen Zitronensaft drüber träufeln
    6. etwas würzen wenn aus der Pfanne raus. Pfeffer nicht zu Beginn nutzen, der Verbrennt.

    Bachforellen bzw. Forellen Allgemein auch ganz simpel
    1. waschen
    2. Alufolie oder Backform mit Deckel rausholen
    3. die Stellen wo die Forellen liegen werden mit ein paar Lauchzwiebelschreiben auslegen.
    4. Forelle auf das Lauchzwiebelbett legen
    5. innen und die obere Seite salzen und pfeffern
    6. ein Stück Kräuter- und Knoblauchbutter jeweils innen und außen platzieren.
    7. die restlichen Lauchzwiebeln innen und drauf verteilen
    8. Alufolie oder Backform schließen
    9. bei 200 °C je nach Größe backen

    fertig

    29.08.17 19:12 3
  • Werbung
  • Profilbild chris92

    Forellen kommen in den Smoker.
    Bissal würzen und dann b ei 120/130 grad ca eine Stunde.
    Schmeckt super geil 😀

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    03.12.17 14:43 4
  • Profilbild Blurred Mirror

    So ein keine Anregung für Reste Verwertung 😊

    Wer gerne Fische Räuchert und den noch nie dann gebraten hat hat was verpasst.

    Fisch Grätenfrei klein schneiden.
    In Olivenöl anbraten (der räucherduft ist da der Hammer)
    Gemüse dazu geht fast alles was man so im Kühlschrank hat einfach ausprobieren
    Gemüse gar werden lassen
    Reis kochen (bevorzugt basmati) oder Reis der schon nen Tag alt ist
    Butter in die Pfanne
    Reist mit braten
    Würzen auch nach was einem gerade ist
    Ich hab hier Salz Pfeffer Chili wenig Curry und Petersilie rein

    Der Rauchgeschmack verteilt sich auf das komplette Gericht

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    11.12.17 19:08 10
  • Profilbild Wilhallas

    Klingt ziemlich interessant. Wenn ich das nächste mal räucher werd ichs aufjedenfall mal testen! Danke für die Idee

    11.12.17 19:12 0
  • Werbung
  • Profilbild Alexander Bätz

    Forellen Burger:

    - Forelle filetieren und in Streifen schneiden, dann in eine Schüssel geben. Frische Kräuter kaufen wie Petersilie, Lauch usw. diesen grob hacken und zur Forelle geben. Danach das Ganze durch den Fleischwolf drehen.
    Auf die Masse Gewürze drauf, Ei und Paniermehl. Alles vermengen und Patties daraus formen. Danach in die Pfanne und fertig.

    27.12.17 10:31 3
  • Profilbild Alexander Bätz

    Forellenschnitzel:

    Am besten eine normale Portionsforelle 400g sind gut. Diese filetieren und entgräten. Dann kräftig würzen, Salz Pfeffer Kräuter ( was einem schmeckt) danach in Ei legen und in Paniermehl schwenken wie ein Schnitzel. In der Pfanne schön schwimmen lassen und fertig.

    27.12.17 11:42 1
  • Profilbild Alexander Bätz

    Forelle in Alufolie:

    Forelle am Stück lassen, nur entnehmen. Die Seiten jeweils 2-4 mal einschneiden. Frische Kräuter wie Zitronenmelisse, Rosmarin und eine Scheibe Zitrone in den Bauch der Forelle geben. Ein paar Kräuter noch in die Einschnitte. Dann Olivenöl, Knoblauch und Gewürzen verrühren und die Forelle überall satt einstreichen. Den Fisch dann auf doppelte Alufolie mit der Rückenflosse daraufstellen. Die Folie über dem Bauch zusammenfälzen und die Seiten eindrehen. So auch in den Ofen oder Grill stellen damit die Gewürze mit dem Öl gut einziehen. Temperatur im Grill 140-150grad 1-1/2 Stunden Backofen ebenso.

    Man kann sie im Smoker auch erst offen lassen und anräuchern.

    27.12.17 11:49 0
  • Profilbild chris92

    Hat jemand ne Idee was man mit brachsen machen kann? Außer fischpflanzerl..

    11.03.18 11:45 0
  • Unbekannt

    Brachsen kannste sonst auch schröpfen und braten oder räuchern. Sollen geräuchert ganz lecker sein

    11.03.18 12:20 1
  • Profilbild Blurred Mirror

    Mit denen kann man auch alles machen kommt weng auf die Größe an 🤷🏼‍♂️ ich empfehle Filet da ich nicht so der Gräten Freund bin 😁

    11.03.18 12:20 0
  • Profilbild chris92

    Hab leider nur eine mittlere gefangen, da lohnt sich’s nicht den Smoker anzuschmeißen😅
    Also Filetieren und ab in die Pfanne oder? Mal schauen ob ich des hinbekomme😅 hab noch nie filetiert

    11.03.18 12:23 1
  • Profilbild Blurred Mirror

    Ja filetieren, würzen wie du magst. Kannst die Haut dran lassen und danach Abziehen oder gleich mit wegschneiden. Ich empfehle da du noch nie Filetiert hast den Fisch zu Schuppen und die Haut erstmal dran zu lassen 😅

    11.03.18 15:37 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Heute das erste mal Döbel

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    11.03.18 18:03 4
  • Profilbild Blurred Mirror

    Geht auch gebacken 😅👌🏻

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    11.03.18 18:04 0
  • Profilbild chris92

    Schaut gut aus.
    Hab’s jetzt filetiert und mit haut gebraten, war echt lecker, leider ziemlich viele kleine Gräten... die stören Bissal 😅

    11.03.18 18:25 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Musst das Filet einschneiten vertikal so dünn es geht da hörst die Gräten knacken. Das macht es weng besser. Und/oder du nimmst ne grätenpinzette und zupfst die gröberen raus dazu braucht man auch weng Übung aber wir haben alle mal angefangen. ☝️

    11.03.18 18:34 0
  • Profilbild Blurred Mirror

    Aber vollständig wirst es nicht wegbekommen das liegt an der Art. Deswegen sind z.b Zander so beliebt bei denen merkt man die dann nichtmehr.

    11.03.18 18:36 1
  • Profilbild chris92

    Ok. Oder doch durchn Fleischwolf und pflanzerl machen 😅
    Naja werds bei den nächsten mal testen 👍🏼

    11.03.18 19:14 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler