Spinnfischen auf Wels am Rhein/Karlsruhe/ Anfänger/Combo
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild jigjoe

    Ich würde gerne mal mich an Spinnfischen auf Wels rantasten.

    Hier zu habe ich mich mal zum Testen was zusammengesucht:

    Daiwa - Steckrute Exceler Catfish Spin Länge 2,70m Wurfgewicht -185g

    Rolle Ecusima Big Cat Modellgröße 6500

    Wie gesagt wollte mich erstmal rantasten und nicht gleich Haufen Kohle rauswerfen.

    Taugt die Combo was für den Anfang ?

    20.10.22 08:07 1
  • Profilbild jigjoe

    Keine eine Antwort ?

    20.10.22 13:11 0
  • Profilbild Julol6464

    Beim Welsangeln würde ich auf Qualität setzten.
    Würde mal eine Black Cat perfekt passion 270. 200g ins Spiel werfen

    20.10.22 14:13 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Hi jigjoe,
    der Rhein ist nicht zu unterschätzen und die Welse werden hier wirklich sehr groß, gerade auch in deinem Abschnitt.
    Ein Freund und ich haben es uns zur Passion gemacht dem Wels mit der Spinnrute auf den Leib zu rücken und haben wirklich sehr viele Rollen und Ruten getestet.
    Tatsächlich ist die von dir genannte Rolle trotz des sehr bescheidenen Preise gut, zumindest für den Anfang und das gelegentliche Spinnfischen.
    Daiwa Ruten sind jetzt nicht gerade mein Ding aber auch die von dir gewählte Rute ist für den Anfang OK.
    Von Black CAT rate ich die link, zu viele, lieblos zusammengeschusterte Ruten werden jedes Jahr von denen auf den Markt geworfen.
    Wichtig wäre noch eine gute Qualitäts Schnur, hier würde ich nicht unter 0,40mm Geflächt gehen.
    Bei weiteren Fragen kannst du mich gerne „nerven“, gerne auch per PM.

    20.10.22 16:43 5
  • Profilbild Smirnoff Wolga

    Passion hat recht, wir haben in der Nähe von Karlsruhe beim abspannen mit Steinen Fische bis fast 240 gelandet. Hier darf man keinerlei Kompromisse beim Gerät eingehen. Weiter stromauf wurde ein 260er gelandet, nur damit du ein Gefühl bekommst was dich erwarten kann.

    23.10.22 16:21 0
  • Profilbild jigjoe

    Also taugt die Combo doch nix?

    23.10.22 16:34 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    Es gibt definitiv besseres 😉

    23.10.22 17:24 0
  • Unbekannt

    Passion Wels hat doch alles dazu geschrieben. Für den Anfang und da du eh nicht viel ausgeben willst, ist sie OK. Vielleicht kannst du auch mal schreiben, was du so ausgeben willst bzw. kannst. Dann können die Profis hier vielleicht auch Alternativen nennen.

    23.10.22 17:32 0
  • Profilbild jigjoe

    Dann mal änderst gefragt was muss eine gute Rute kosten ?

    23.10.22 18:17 1
  • Profilbild jigjoe

    Hab mir jetzt noch die Zeck Blinker Jörg Spin 270 30-180g mit bestellt.

    24.10.22 08:06 0
  • Unbekannt

    Die Zeck ist mMn. eine der besten „ von der Stange“ Ruten.
    Fang damit mal deinen ersten wirklich guten Wels und dann bilde dir deine eigene Meinung.
    Leider verlieren die meisten Anfänger die Geduld und Nerven bevor sich der Erfolg einstellt.
    Dieses Jahr war recht schwierig und zäh.
    Drei Fische( 2,30m, 2,02m und 2,0m) sind auf der Habenseite und Vier verlorene Fische, alle samt 2m+.
    Von März bis Heute, bei etwa 9 Stunden die Woche!!!

    24.10.22 17:05 1
  • Profilbild Housemeister

    @Passion Wels nur mal rein aus Interesse und ist auch Off Topic in diesem Thread. Wieviele Beifänge an Zandern und Hechten hast du auf einen Wels in der +- 2m-Klasse?

    24.10.22 17:19 0
  • Unbekannt

    @Housemeistet,
    auf die letzten Jahre gerechnet, nur eine Handvoll Fisch, 2-3 Rapfen,1-2 Zander und 2-3 Hechte.
    Das hängt von der Stelle ab, insgesamt sind hier bei mir Beifänge sehr selten.

    24.10.22 19:15 0
  • Profilbild Housemeister

    Krass, hätte gedacht, dass du dabei deutlich mehr Zander fängst. Aber so falsch kann man liegen. Höchsten Respekt, dass du das so durchhältst mit so „wenigen“ Fischen.

    24.10.22 20:55 0
  • Unbekannt

    @Housemeister,
    es ist stark abhängig von der Stelle, meine Lieblingsstelle produziert relativ wenig Fische, dafür konstant und beinahe ausschließlich 2m+.
    Ehrlich gesagt ist mir der Beifang ziemlich egal, die wirklich heftigen Uferdrills entschädigen für all die Mühen.

    25.10.22 04:04 0
  • Profilbild DerJungeMussRaus

    @Passions Wels
    Ich habe tatsächlich 0 Berührungspunkte mit dem Spinnfischen auf Wels und da du deine Lieblingsstelle erwähnt hast, hat sich mir jetzt nur aus Interesse die Frage aufgetan: sucht man beim Spinnfischen auf Wels auch Struktur (Buhnen, Einläufe,Wehre etc.) oder fischst du da manchmal auch direkt im Hauptstrom?

    25.10.22 06:24 0
  • Unbekannt

    @ DerJungeMussRaus,
    tatsächlich sind es bei mir die Sandbänke die immer wieder für den Erfolg sorgen.
    Natürlich ist Struktur in jeglicher Form immer ein Punkt der Fische bringt und daher auch immer ein paar Tage wert.
    Auch stupide Steinpackungen bringen Fisch, garantiert.
    Der Knackpunkt ist IMMER Geduld und Ausdauer.

    25.10.22 09:15 1
  • Profilbild jigjoe

    Heute sind beide Ruten angekommen. Ich konnte die Daiwa gleich am Rhein testen und muss sagen für 50€ liegt mir das Teil. Die Zeck wird morgen rangenommen. Bisse um es richtig zu Test gab es leider net. Aber die Daiwa gefällt mir.

    25.10.22 16:36 0
  • Profilbild PetriPeter2.0

    Kann jemand was zu den Welswobblern von Mad cat sagen?

    12.11.22 17:03 0
  • Unbekannt

    @PetriPeter2.0,
    der MAD CAT Shallow zählt zu meinen Lieblingsködern in Wassertiefen von ca. 2m, er hat mir schon echt gute Fische gebracht.
    Auch der Catdiver ist empfehlenswert allerdings läuft dieser deutlich tiefer und man muss wissen wo man ihn einsetzt.

    12.11.22 19:42 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler