Beiträge

  • Profilbild tobyha

    Ich frage mich, weshalb Fänge gepostet werden
    wenn bei dem Gewässer hintenan "Geheim" steht.
    Ich bin der Meinung das man auf solche Bilder
    verzichten kann. Wenn man sein Gewässer nicht
    öffentlich machen will, braucht man auch nicht
    mit seinen gefangenen Fischen angeben.
    Petri Heil

    04.05.21 13:26 8
  • Profilbild Marc F.

    Schau mal hier:

    Gesehen bei ALLE ANGELN link29087

    Das wurde schon mehrfach diskutiert

    04.05.21 13:37 3
  • Profilbild Walex1

    Ich bin der Meinung das man auf naseweise User auch verzichten könnte.
    Lass doch jeden sein Ding machen und gut ist😉

    04.05.21 13:40 20
  • Werbung
  • Profilbild Riese Micha

    @ Tovyha. Was heißt hier mit Fischen angeben??? Wie bist du denn drauf? Warum darf oder soll och nach deiner Meinung keine Fang posten dürfen, damit sich auch andere mit mir freuen können. Aber ich habe mal im Anglerboard einen genauen Fangplatz angegeben. Was passierte? Richtig an dem Platz standen eine Woche lang mindestens fünf Boote und beharkten mit allem was Sie aufbieten konnten das Wasser.

    04.05.21 15:14 7
  • Profilbild Riese Micha

    Und genau auf solch einen Sch..ß habe ich einfach keinen Bock meine hart erarbeitete Plätze nur an Spotgeier zu verlieren.
    Und mir hat bisher hier immer noch keiner geantwortet, warum die Appmacher unbedingt eine Gewässerstatistik führen will. Was passiert mit den Daten?

    04.05.21 15:17 5
  • Profilbild tobyha

    Das man Fische die man fängt postet, finde ich auch gut.
    Aber das Wort geheim finde ich abwegig. Wenn ich sehe
    das im Hintergrund ein großer See zu sehen ist, wäre es doch nicht zuviel verlangt dieses Gewässer auch zu benennen?
    Riese Micha es wird keiner von Dir verlangen Deine Hot -
    Spots zuveröffentlichen damit sich Woche für Woche
    mindestens 5 Boote einfinden um Deinen Hot - Spot
    leerzufishen. Habe fertig

    04.05.21 16:15 1
  • Werbung
  • Profilbild Riese Micha

    Ok. Da kann ich mitgehen. Aber deswegen gleich von Angeberei zu sprechen, fand ich halt nur überzogen.

    04.05.21 16:45 0
  • Profilbild tobyha

    Dann ist das Thema ja erstmal von Tisch.

    04.05.21 17:14 1
  • Profilbild Riese Micha

    Jepp.

    04.05.21 17:15 0
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    04.05.21 17:19 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    @tobyha
    Du darfst das nicht verallgemeinern.
    Wenn an nem 2ha großen Weiher was gutes gefangen wird hätt ich auch keinen Bock drauf das der Wochenlang belagert wird.
    Das sind leider Erfahrungen von einigen hier im Forum.
    Ich kenn das auch von einem Tageskarten Gewässer wo ich früher gefischt hab.
    Und da gabs noch keine Foren.
    Da musste ich teilweise um 4 da sein um noch nen Platz zu bekommen.
    Umd das sogar ohne Bild.
    Nur weil einer erzählt hat das es dort große Fische.... gab.
    Da wars nur Mundwerbung.

    Am Starnberger See zb kann ich gerne das Gewässer angeben.
    Ist ja groß und nicht einfach zu befischen.
    Die Pros kennen da sowieso die Spots und Tricks.

    Ich kann die verstehen dies Geheim halten.
    Jeder soll das so machen wie ers gut findet.

    04.05.21 17:20 10
  • Profilbild Sepp_1543

    Naja, ich finds auch nur in Angeberei. Für mich als Anfänger fand ich die App gut, um ne Richtung am jeweiligen Gewässer von unseren Verein zu haben, was dort rumschwimmt. es geht NICHT um die Spots, sondern nur mal ums Gewässer an sich. Unser Verein gibt z.B. an jedem Tümpel direkt mal "Zander" an. Bei 2000 Mitgliedern und über 40 Gewässern werden in den besten so 20 Zander pro Jahr gefangen. Somit ist die Vereinsangabe scheisse. Somit haben mir die ehrlichen Antworten, ob es sich um ein Forellen, Barsch, Karpfen oder sonst was für ein Gewässer ist echt geholfen. Diejenigen, die nur Schulterklopfer abholen wollen sind einfach nur unnütz. Ich will von niemand nen Spot, aber hier und da nen Schubs in die richtige Richtung hilft viel. am schlimmsten sind diejenigen, die irgend ein Gewässer angeben, an dem sie noch nicht waren... die "Geheim" Gewässer wollen einfach nur Anerkennung, ok, is mir egal, von mir ned... aber diejenigen die mit Absicht Geeässerdaten manipulieren sind einfach nur ned die hellste Kerze auf der Torte. So jedenfalls meine Meinung. Hatte die App erst mit ner Premium-Mitgliedschaft unterstützt, aber jetzt wirder gekündigt, da sich die App leider eher negativ entwickelt hat...
    my 2 Cents

    04.05.21 19:05 6
  • Profilbild Ben der Angler

    Ich finde ein guter Angler muss in der Lage sein, seine Spots selbst zu suchen und zu finden. Wenn ich ein Gewässer wo ich Angeln möchte nicht kenne dann lern ich es halt kennen auch wenn ich dafür paar mal schneidere. Ich mein das macht angeln doch aus !!! was is denn der Reiz daran wenn man von jemand anderem weiß wo gute Stellen sind, welche Köder am besten funktioniert und zu welchen Bedingungen es am besten knapp etc. Wenn man einen Fisch fängt den man sich alleine erarbeitet hat ja das 10x geiler als wenn man den Fisch mit lauter Anweisung und Tipps gefangen hätte.
    Das ist meine Meinung!

    05.05.21 08:35 5
  • Profilbild tobyha

    Wenn ich ein Foto von einen gefangenen Fisch sehe
    und Im Hintergrund Teile von einen etwas größeren See
    sehe, frage ich mich warum ist dieser See geheim. Es wll
    doch keiner irgend einen Hot-Spot von dem Angler wissen,
    sondern nur in welchem Gewässer der Fisch geefangen
    wurde. Weshalb wird aus diesen Grund immer vermutet
    man will nur den Fangort erfahren. Wir sind Angler und
    sollten jeden seinen Fisch gönnen und nicht aus jeden
    See ein Geheimnis machen.

    So sehe ich das.

    05.05.21 09:20 3
  • Profilbild Ben der Angler

    Ich Angel ausschließlich am Rhein. Wenn man einfach nur "Rhein" schreiben könnte hätte ich kein Problem damit. Aber man muss ja noch den genauen Ort eingeben und wenn man dann einen Hintergrund hat dann is jedem klar wo der Fisch gefangen wurde. Das wär auf jeden Fall mal ein verbesserungsvorschlag für die App.

    05.05.21 09:25 1
  • Profilbild tobyha

    Da der Rhein, als Fließgewässr bekannt ist, kann
    Ich mir nicht vorstellen das man da ein Problem
    haben kann seine Angestellte allen wissbegieriigen
    kund zu tun. Anders sieht es am See oder Bach aus.
    da kann ich es verstehen wenn man diesen Ort nicht
    näher bezeichnet

    Habe fertig!!!!

    05.05.21 09:59 0
  • Profilbild Firestorm72

    Ach waren das noch für Zeiten, als ich mit 14 Jahren um 03:30 Uhr im Sommer aufgestanden bin, um pünktlich eine Stunde vor Sonnenaufgang am Gewässer zu sein. Es gab keine App, nicht mal eine Karte hatte ich. Einfach mit offenen Augen durchs Leben gegangen und dabei Gewässer gesehen. Diese habe ich dann halt selbst erkundet und dadurch rausbekommen, wie der Fischbestand aussieht. Und wie hat man sich erst gefreut, wenn man dort mal eine Schleie, Karpfen oder Hecht gefangen hat. Man wusste ja im Prinzip nichts und konnte einfach nur Probieren.
    Und alles so ganz ohne App und Hilfe. Und trotzdem haben wir überlebt und sind nicht verhungert. Heute geht das ja überhaupt nicht mehr.

    05.05.21 10:25 8
  • Profilbild Ben der Angler

    Firestorm72 da is was wahres dran

    05.05.21 10:47 0
  • Profilbild basti.98

    @Firestorm dafür hast doch noch gelernt ein Gewässer richtig zu lesen auf äußere Einflüsse zu achten, anstatt dich an Fotos und SocialMediaTipps zu orientieren.

    05.05.21 11:13 2
  • Profilbild exsori

    @tobyha bin genau deine Meinung 👍

    05.05.21 11:32 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler