Beiträge

  • Profilbild Jo123

    Hallo,
    hat jemand schonmal an einem fließenden Gewässer einen schwimmenden wobbler an an einer grundmontage ausprobiert und ihn dann einfach auf der Stelle stehen gelassen?
    Durch die strömung müsste er sich ja schon ein bisschen bewegen. Würde mich mal interessieren, ob damit jemand schon gute Erfahrungen gemacht hat.

    20.12.21 10:11 0
  • Profilbild Philli_fish

    Der Wobbler zieht ja immer nach unten, sprich wenn du eine Grundmontage so fischen willst müsstest du davor eine Upose schalten um das ganze anzulupfen. Ist die Frage was sinnig ist. Was allerdings funktioniert aus eigener Erfahrung wenn du beispielsweise an einem wehr stehst und von einer erhöhten Position einfach reinhängen lässt.

    20.12.21 10:21 0
  • Profilbild Balkhash

    Ja damit habe ich einen meiner schönsten Fische gefangen. Es war ein Blaufisch knapp 90cm. Gefangen an der Ostküste von Australien, Tyagarah Beach vor ca 8 Jahren. Bei starkem Wellengang musste ich improvisieren und hab einem Popper ein rundes 20g Laufblei vorgesetzt.

    20.12.21 10:26 0
  • Werbung
  • Profilbild Jo123

    Also ich habs im flachen Wasser mal ausprobiert und da sah es eigentlich garnicht so schlecht aus. War halt ein schwimmender wobbler mit einer kurzen tauchschaufel. Ich denke es wäre halt dahingehend sinnvoll, weil man den wobbler dann je nach vorfachlänge kurz über Grund anbieten könnte.

    20.12.21 10:27 0
  • Profilbild Balkhash

    Dropshot mit Seitenam und schwimmenden Wobbler dran. Oder man lässt es einfach und fischt eine Originale Dropshotmontage. Sehe da keinen Nachteil gegenüber deiner Wobblergedanken

    20.12.21 10:49 0
  • Profilbild Jo123

    Ich würde den wobbler ja nicht aktiv bewegen wollen. Sondern ihn halt fischen wie ne klassische grundmontage. Die Bewegung des köders würde dann die strömung übernehmen..

    20.12.21 10:55 0
  • Werbung
  • Profilbild Balkhash

    Das tut es ja auch bei einer Dropshotmontage. Die Bewegung ist abhängig welchen gummi du benutzt. Mit großer aktiver Flosse oder lowaktion... Gibt es alles. Kannst die Montage auch liegen lassen. Zwingt dich keiner daran rum zu Zupfen!
    Auch ein toter Köderfisch bewegt sich in der Strömung. Um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen kann man dem eine Rassel stecken wenn man Wert darauf legt. Ansonsten gilt Wobbler ausprobieren und berichten!

    20.12.21 11:06 0
  • Profilbild Berti..

    Das klappt bestimmt aber wäre da nicht ein auftreibender köfi oder Fetzen nicht vielleicht?

    20.12.21 11:08 0
  • Profilbild Balkhash

    Die Höhe vom Köder bestimmst du damit wie weit entfernt du den Seitenam an der Hauptleine bindest. Oder wie weit du den Haken entfernt vom Blei bindest. Je nach dem wie tief dein Gewässer ist und wie hoch und lang deine Rute ist, schwebt dein Köder im Wasser.

    20.12.21 11:18 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Müsste ein Flachläufer mit viel Auftrieb sein
    Wenn der Wobbler mehr Auftrieb hat, als die Tauchschaufel den Köder wieder nach unten zieht, müsste das schon funktionieren.

    20.12.21 12:00 1
  • Profilbild Jo123

    Ja genau. So hab ich mir das auch gedacht👍

    20.12.21 12:13 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler